Schwere Sicherheitslücken D-Link stellt Updates für Router bereit

Router der Firma D-Link weisen kritische Sicherheitslücken auf: Für Geräte vom Typ DIR-300 und DIR-600 stehen nun Updates bereit, die dringend installiert werden sollten. Die Polizei spricht von drohender Gefahr.

Router der Firma D-Link: Landeskriminalamt warnt vor Hacker-Angriffen
D-Link

Router der Firma D-Link: Landeskriminalamt warnt vor Hacker-Angriffen


Angreifer können über das Internet bestimmte Router der Firma D-Link übernehmen. Geräte der Typen DIR-300 und DIR-600 weisen Sicherheitslücken auf, einen externen Zugriff und das Ausführen von Befehlen ermöglichen. Nun hat das Unternehmen Updates für die betroffenen Geräte bereitgestellt.

Auf die kritische Sicherheitslücken hatte ein Experte das Unternehmen bereits im Dezember hingewiesen, berichtet Heise. Das Unternehmen habe das Ausmaß der Schwachstelle zunächst offenbar falsch eingeschätzt. Nachdem der Experte am Montag seinen Fund öffentlich gemacht hatte, reagierte D-Link dann allerdings zügig: Am Mittwoch wurden die Firmware-Updates bereitgestellt.

Das Landeskriminalamt in Niedersachsen hatte bei einem Test auf Anhieb 80 betroffene Geräte über das Internet gefunden, berichtet Heise weiter. Die Sicherheitslücke lassen sich "sehr leicht" ausnutzen. Ob die Polizei aktiv wird und Besitzer der Geräte vor "drohenden Gefahr durch Hackerangriffe" warnt, stand am Donnerstagmittag noch nicht fest.

ore

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Edenliving 07.02.2013
1. Schuld der Käufer
Die Firma D-Link duerfte den wohl schlechtesten Kundendienst weltweit haben. Anfragen werden regelmaessig gar nicht oder in chinesisch-englischem Kauderwelsch sinnleer beantwortet, gelegentlich werden Kunden auch schon mal beschimpft. Nachzulesen unter den Hunderten von - teilweise voellig unbrauchbaren weil nicht funktionierenden - Produkten unter den jeweiligen Reviews/Beurteilungen bei weltweiten Versandhaendlern; eine unglaubliche Haeufung von Arroganz, Desinteresse und Dummheit. Wer kauft bei denen?
cosy-ch 07.02.2013
2. Polizei
Ich staune: ist in Deutschland die Polizei fuer Internet Sicherheit zustaendig???
Gwylim 07.02.2013
3. D-Link
Zitat von EdenlivingDie Firma D-Link duerfte den wohl schlechtesten Kundendienst weltweit haben. Anfragen werden regelmaessig gar nicht oder in chinesisch-englischem Kauderwelsch sinnleer beantwortet, gelegentlich werden Kunden auch schon mal beschimpft. Nachzulesen unter den Hunderten von - teilweise voellig unbrauchbaren weil nicht funktionierenden - Produkten unter den jeweiligen Reviews/Beurteilungen bei weltweiten Versandhaendlern; eine unglaubliche Haeufung von Arroganz, Desinteresse und Dummheit. Wer kauft bei denen?
Z.B.: Unity Media ;)
fritzstark 08.02.2013
4. Der Anwender trifft nicht die Auswahl
der Wlan Router wird vom Provider bei Vertragsabschluß gestellt, dabei hat er keine Auswahl. Als ich vor etwa einem Jahr auf Router mit Gigabit Switch umgestellt habe, hat der Provider jede Hilfeleistung zur Konfiguration abgelehnt. Ging aber auch ohne seine Hilfe.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.