Sex-Kontakt im Internet Ex-Infoseek-Geschäftsführer vor Gericht

Er galt als Wunderkind der Hightech-Branche. Auf den steilen Aufstieg des Ex-Infossek-Geschäftsführers folgte ein um so tieferer Fall: Patrick Naughton wird angeklagt, über einen Chatroom sexuelle Kontakte zu einer angeblich 13-jährigen gesucht zu haben. Die entpuppte sich als FBI-Agent. Naughton drohen bis zu 35 Jahre Haft.


Los Angeles - Der ehemalige Geschäftsführer der Internet-Firma Infoseek, Patrick Naughton, steht in Los Angeles (Kalifornien) wegen Kontakten mit einer vermeintlich Minderjährigen vor Gericht. Naughton, der als Wunderkind der High-Tech-Branche galt, hatte über einen Sex-Chatroom im Internet Verbindung zu einer angeblich 13-jährigen aufgenommen. Als er das Mädchen mit dem Decknamen "KrisLa" im September in Santa Monica treffen wollte, wurde er dort verhaftet. "KrisLA" war in Wirklichkeit ein FBI-Agent.

Naugthon droht nach Medienberichten vom Mittwoch eine Haftstrafe von bis zu 35 Jahren. Der 35-jährige hatte eine außergerichtliche Einigung abgelehnt. Seine Anwälte argumentieren, dass Naugthon nicht wirklich geglaubt habe, dass er mit einer 13-Jährigen kommuniziere. Der Chatroom, ein themenorientiertes Gesprächsforum, ist mit dem Vermerk gekennzeichnet: "Nur Fantasie. Über 16 Jahre."

Der Angeklagte gehörte zum Team, das die Programmiersprache Java für Sun Microsystems entwickelte. Als leitender Direktor gestaltete er maßgeblich die Startups Starwave und das in diesem Jahr vom Disney-Konzern aufgekaufte Infoseek. Naughton war eine der "Gallionsfiguren" des E-Commerce. Nachdem die Vorwürfe gegen ihn ruchbar wurden, verlor er seinen Job. Infoseek erklärte ihn quasi zur "Unperson", sein Name verschwand binnen Tagen selbst aus alten PR-Mitteilungen des Unternehmens und wurde durch anonymisierte Funktionsbezeichnungen ersetzt. Eine Vorverurteilung?



© SPIEGEL ONLINE 1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.