So.cl: Microsofts startet soziales Such-Netzwerk

Ein soziales Netzwerk rund um Web-Recherchen: Studenten sollen sich über Microsofts So.cl über ihre Suchergebnisse mit Bing austauschen können. Jetzt hat die Testphase begonnen. Völlig eigene Wege geht Microsoft nicht - So.cl baut auf Facebook auf.

So.cl-Startseite: Vorerst nur Recherche-Tool für Studenten Zur Großansicht

So.cl-Startseite: Vorerst nur Recherche-Tool für Studenten

Hamburg - Speziell für Studenten hat Microsoft eine Kommunikationsplattform namens So.cl online gestellt. Sie sei noch in einer Experimentierphase und öffne zunächst nur für Studenten an drei US-Universitäten, erklärte das Unternehmen in einem Blogbeitrag. Im Laufe der Zeit sollen weitere Hochschulen hinzukommen.

So.cl (ausgesprochen wie "Social") richte sich an Studenten, die sich mit Sozialen Medien beschäftigen, erklärte das Microsoft-Labor Fuse Labs, das den Dienst entwickelt hat. Nutzer sollen Kommilitonen mit ähnlichen Interessen finden und mit ihnen Gemeinschaften rund um bestimmte Lernziele einrichten können. Suchanfragen werden im Netzwerk veröffentlicht, um andere Mitglieder auf potentiell interessante Inhalte aufmerksam zu machen. Wie bei Facebook können Nutzer Beiträge aus Text, Fotos und Videos veröffentlichen.

Eine Konkurrenz zu Facebook, Twitter oder Google soll der Dienst ausdrücklich nicht sein. "So.cl ist nicht dafür gedacht, bestehende, umfassende Suchmaschinen und Soziale Netzwerke zu ersetzen", heißt es auf der Website. Microsoft ist an Facebook beteiligt und kooperiert eng mit dem Branchenprimus, etwa bei der Suche im Online-Netzwerk.

Bei einem Selbstversuch ließ sich So.cl über das Facebook-Log mit dem eigenen Profil verknüpfen. Danach meldete die Seite jedoch, dass man auf einer Warteliste stehen und bald eine Einladung erhalten würden. Microsoft beschreibt im Blog, dass eine Expansion der Plattform über die Grenzen der drei derzeit eingebundenen Universitäten geplant ist.

ore/can/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema Microsoft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Microsoft: Von Flops in Serie und ganz großen Erfolgen


E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.