Surftip Der "9/11"-Report

Zeitgleich zur Vorstellung des Kommissionsberichtes zum 11. September 2001 erfolgte die Veröffentlichung im Internet. Doch 585 Seiten PDF-Download wollen erst einmal durchgeackert sein. Zum Glück gibt es pfiffige Suchtechnik-Entwickler, die nach wenigen Stunden einen "Guide" zum Bericht vorstellen konnten.


11. September 2001: Die Untersuchungskommission zu den Umständen der Terrorkatastrophe fand erhebliche Versäumnisse auf Seiten der US-Regierung
AP

11. September 2001: Die Untersuchungskommission zu den Umständen der Terrorkatastrophe fand erhebliche Versäumnisse auf Seiten der US-Regierung

Vivisimo nennt sich selbst nicht "Search-", sondern "Clustering Engine". Frei übersetzt steckt dahinter der Anspruch, das Web (und Dokumente darin) zu erschließen, indem man das Gesuchte in einen Kontext stellt.

Bei Webseiten gelingt das Vivisimo sehr gut: Der Dienst durchsucht erfasste Web-Dokumente und versucht, sie Themenbereichen zuzuordnen. Als Ergebnis bekommt man dann eine Abfolge verschiedener Listen, zwischen denen man sich bewegen kann, indem man Themenbereiche über einen links im Suchfenster dargestellten Verzeichnisbaum auswählt. Wer nach "Gerhard Schröder" sucht, kann so direkt zu Dokumenten surfen, die ihn als "Reformer" thematisieren, sich mit ihm und "Europe" beschäftigen, ihn in Beziehung zu "Bush" setzen oder von ihm verfasst sind ("Nato Speeches").

Die Vorteile liegen auf der Hand - auch, wenn die Technik das Web nicht in der Tiefe aufzudröseln vermag, wie dies Google mit seinen ellenlangen Rundumschlägen leistet.

Aber "Clustering" schafft Überblick, wo der wirklich nötig ist: Im Nahkampf mit schier unüberschaubaren Informationsfüllen.

Wie zum Beispiel dem "The 9/11 Commission Report". Der Bericht der Untersuchungskommission zu den Umständen der Terrorkatastrophe vom 11. September 2001 machte in dieser Woche weltweit Schlagzeilen, war unter anderem auch dem SPIEGEL eine Titelgeschichte wert. Das für die Regierung Bush hochgradig peinliche Dokument wurde - amerikanischem Usus folgend - von ihr trotzdem umgehend publiziert, in Buchform, aber auch als PDF-Dokument im Internet.

Dort liegt es abholbereit, 4,4 MB und 585 Seiten schwer.

Das will erst einmal am Bildschirm gelesen sein, vom Ausdruck ganz zu schweigen: Wer hier schnell nach bestimmten Aspekten sucht, verheddert sich fast umgehend im peinlich sachlichen Amtsenglisch, mit all seinen Fußnoten und -angeln.

Vivisimo nahm die Gelegenheit wahr, zeigen zu können, was "semantische" Such- und Ordnungstechnik zu leisten vermag. Wenige Stunden nach Veröffentlichung des Kommissionsberichtes stellte Vivisimo einen Index zum Bericht vor, der diesen nach Kapiteln geordnet und nach durchsuchbaren "Themenclustern" aufgeschlüsselt zugänglich machen will. Jeder Klick auf eine Fundstelle führt dann wieder direkt hinein ins amtliche PDF-Dokument.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.