Systemstörung: Web rätselt über YouTube-Ausfall

Der Online-Videodienst YouTube war Donnerstagmorgen offline - zumindest teilweise. Betreiber Google rätselt nun ebenso über die Ursache wie weltweit die Nutzer: War ein defekter Server schuld, chinesische Hacker - oder womöglich Lady Gaga? Mittlerweile jedenfalls funktioniert der Dienst wieder.

YouTube: Seit Donnerstagmorgen sind die Videoserver gestört Zur Großansicht

YouTube: Seit Donnerstagmorgen sind die Videoserver gestört

Seit etwa Donnerstagmorgen, 8 Uhr mitteleuropäischer Zeit, ließ sich die Startseite des weltweit beliebtesten Online-Videodienstes YouTube nicht mehr aufrufen. Wer die Adresse www.youtube.com in seinen Webbrowser eingab, erhielt entweder die nichtssagende Meldung "Http/1.1 Service Unavailable". Oder eine etwas längere, aber nicht weniger informationsfreie Meldung über eine fehlerhafte Konfigurationen einer Apache-Serversoftware.

Am Mittag funktionierte der Dienst zumindest in Deutschland wieder. Das Netz brummte seither von Fehlermeldungen, Kommentaren und Artikeln über die plötzliche Störung bei der Google-Tochter. Allein beim Kurznachrichtendienst Twitter wurden zeitweilig bis zu 1500 Tweets pro Minute zum Thema YouTube registriert. Allein die Mashable-Meldung: "We Interrupt Our Regular Programming: YouTube is Down", wurde zigtausend Mal zitiert. Den Meldungen auf Twitter und Facebook ist zu entnehmen, dass die Störung weltweit auftrat.

Über den Grund für den Ausfall ist bislang nichts bekannt. Google-Sprecher Kay Oberbeck erklärte gegenüber SPIEGEL ONLINE, man habe noch keine Erkenntnisse darüber, wo das eigentliche Problem liege und verwies darauf, dass es mehrere Ausfälle großer Web-Seiten gegeben habe. So ist am Mittwoch beispielsweise die Wikipedia-Seite offline gewesen.

Im Netz werden verschiedene Theorien ausgebreitet, wo der Fehler gelegen haben könnte. Sie reichen von der These, ein YouTube-Server sei wohl ausgefallen, über Spekulationen, dass Defekte an sogenannten Loadbalancern, welche die Last der Anfragen auf verschieden Server verteilen, aufgetreten seien. bis zu der ausgesprochen gewagten Vermutung, Lady Gaga sei an allem schuld. Am Mittwoch war gemeldet worden, der Popstar habe als Erster die Zahl von einer Milliarde Videoabrufen bei YouTube erreicht. Andere Vermutungen gehen in die Richtung, chinesische Hacker hätten das System der Google-Tochter infiltriert.

mak

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. efhsg
prenzberger 25.03.2010
Zitat von sysopDer Online-Videodienst YouTube ist seit Donnerstagmorgen offline - zumindest teilweise. Weltweit rätseln die Nutzer, und auch Betreiber Google, über die Ursache: Ist es ein defekter Server, sind es chinesische Hacker - oder womöglich Lady Gaga? http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,685652,00.html
Hm. Funktioniert doch. Den ganzen Tag schon.
2. Glaub ich nich
Hercules Rockefeller 25.03.2010
Nur wenns davon ein Video auf YouTube gibt, ist es auch passiert.
3. Hmm?
Zero Thrust 25.03.2010
Sonderbar. Erst gestern erwischte es die Wikipedia...
4. Ich merk nichts
Zorpheus 25.03.2010
Bei mir funktioniert es, vor ~3 Stunden ging es auch.
5. ...
bfz 25.03.2010
Zitat von sysopDer Online-Videodienst YouTube ist seit Donnerstagmorgen offline - zumindest teilweise. Weltweit rätseln die Nutzer, und auch Betreiber Google, über die Ursache: Ist es ein defekter Server, sind es chinesische Hacker - oder womöglich Lady Gaga? http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,685652,00.html
Ist "Laga Gaga" ein Auto oder eine Musikerin? Mensch ich mach mir schon sorgen wenn ich Buchstaben vertausche nur das ich nicht fürs schreiben bezahlt werde!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS
alles zum Thema YouTube
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 42 Kommentare

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon kaufen.