Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Die T-Shirts der YouTube-Jugend: Was zum Teufel tragt ihr da?

Von (Text) und Sara Maria Manzo (Fotos)

Auf den Videodays haben Teenies ihre YouTube-Stars getroffen - und mit T-Shirts beeindruckt, die Erwachsene ratlos machen. Rewi? Yiddle? Wir haben knallhart nachgefragt.

Juckt sie nicht: YouTube-Fans erklären ihre T-Shirt-Motive Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Juckt sie nicht: YouTube-Fans erklären ihre T-Shirt-Motive

Auf den Videodays, wo Kinder und Teenager ihre meist 20-jährigen YouTube-Stars treffen, fühlt man sich als Reporter mit 33 sehr alt. Man versteht manchmal nicht, worüber getuschelt oder wer gerade angekreischt wird. Wirklich ratlos macht einen dann die Mode.

Vor allem fallen immer wieder T-Shirts mit kryptischen Sprüchen auf: Rewi? Yiddle? Certified Brudi? Es bleibt einem nichts anderes, als die Träger direkt zu fragen - und sich damit vor der Jugend als komplett Ahnungsloser zu outen.

Sobald man das tut, schlägt einem erst einmal demonstratives Entsetzen entgegen. Melisa, 13, antwortet: "Oh mein Gott, das musste ich ja noch nie erklären!" Macht sie dann aber trotzdem.

Wie auch alle anderen, die wir auf ihre T-Shirt-Sprüche angesprochen haben - meist haben die Sprüche mit jenen YouTube-Stars zu tun, von denen sie auf den Videodays Autogramme und Selfies wollen. Ziemlich viele Sprüche bezogen sich etwa auf die in der Altersklasse 25plus gänzlich unbekannten "BrokenThumbs" und "Taddl". Und mit einem Jungenpaar, von dem sich die Teenies wünschen, dass es schwul wäre, "weil die so süß zusammen sind".

Wir haben die T-Shirts fotografiert und ihre Träger gefragt: Was zum Teufel soll das bedeuten? Wo nötig, liefern wir zum Verständnis ein kleines Glossar für Erwachsene mit.

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Selina, 17 Jahre: "Taddl und Ardy sind Kumpel, sie nennen sich Brudis. Und wir als ihre Fans sind 'Certified Brudis'. Die beiden waren früher Let's Player, machen jetzt aber Musik."

(Glossar für Erwachsene: Let's Player: jemand, der sich beim Spielen und Kommentieren von Videospielen aufnimmt. Taddl: bürgerlich Thaddeus Tjarks, 20 Jahre, mittlerweile auch Rapper, 1,71 Millionen Abonnenten auf YouTube. Ardy: Ardian Bora 23 Jahre, Brudi von Taddl.)

Sara Maria Manzo


Victoria, 13 Jahre: "Na, ist doch klar, das ist Rewinside, also Rewi, zusammen mit Rotpilz ist der Rewilz, das sind Let's Player, die Minecraft spielen. Rewi ist toll, der ist dumm und süß und lustig. Ach so, und der Spruch auf dem Shirt? Das ist ein Lied, das BrokenThumbs gemacht haben, das sind aber Freunde von ihm. Die meinen das nicht böse. Auf meinem Arm steht Rewilz Mauz. Das sind Matt und Luz, die eigentlich Max und Luca heißen, die sind auch Let's Player."

(Glossar für Erwachsene: Minecraft: beliebtes Abenteuerspiel in Klötzchenoptik. Rewinside: bürgerlich Sebastian Mai, 22 Jahre, 998.000 Abonnenten auf YouTube. Rotpilz: bürgerlich Felix Hardy, 19 Jahre, 450.000 Abonnenten auf YouTube)

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Melisa, 13 Jahre: "Oh mein Gott, das musste ich noch nie erklären! Also, das ist ein Spruch der BrokenThumbs, das weiß man ja. Die sind lustig und dumm. Eigentlich sind das Let's Player, sie lesen aber auch Twitterkommentare vor, machen sich lustig darüber und packen Fanpost aus. Sie haben auch bei Varo mitgemacht. Das Shirt hat 20 Euro gekostet, es gab aber auch noch eine Autogrammkarte und Gummibärchen dazu."

(Glossar für Erwachsene: Varo: kurz für Vanilla Roleplay, konkret: "Minecraft"-Turnier, bei dem bekannte Let's-Player in Zweierteams ums Überleben kämpfen. BrokenThumbs: Let's-Player-Duo, das seit Kurzem verstärkt Comedyclips macht)

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Naschi, 16 Jahre: "Taddl ist ja klar, und yiddle heißt ja. Ich schaue Taddl schon seit sieben Jahren zu, der hat einfach eine tolle Ausstrahlung. Jetzt macht er auch tolle Musik, besonders cool finde ich den Song ,Missets'. 'Du bist ein Misset' heißt halt, du bist dumm."

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Lea Marie, 15 Jahre: "Wegen Rotpilz. Der heißt auf Englisch redshroom, also shroom. Wir sind seine Fans, also sind wir shrooms. Was ich an dem cool finde? Eigentlich alles. Der ist auf dem Boden geblieben. Rewilz ist ja der ship name von Rewi und Rotpilz. Den haben wir Fans ausgerufen, weil die beiden so süß zusammen sind, dass man wünschte, die wären schwul und ein Paar. Also Rewilz. Die sind aber gar nicht schwul. Ich habe für Rotpilz ein Community-Buch gemalt. Nachher habe ich einen Termin mit seiner Freundin, die hat gesagt, dass sie ihm dann das Album geben wird."

(Glossar für Erwachsene: ship name: Name, der zwei Einzelnamen zu einem Paarnamen zusammenfügt)

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Jonas, 13 Jahre: "Das ist die Begrüßung von Dner in seinen YouTube-Videos. Der sagt ,Hallo, meine lieben Joonggeeees'. Er macht jeden Tag zwei oder drei Videos, in denen er zockt. Ich schaue mir das immer an. Dner würde ich gern mal treffen und ein Selfie mit ihm machen."

(Glossar für Erwachsene: Dner: Bürgerlich Felix von der Laden, 21, 2,1 Millionen Abonnenten, spielt vor allem Minecraft und Grand Theft Auto 5)

Zur Großansicht
Sara Maria Manzo

Kim, 13 Jahre: "Das ist ein T-Shirt von BrokenThumbs, damit wollen die Dagi Bee ärgern. Ich mag Dagi nicht besonders, bei ihr geht es ums Geld, ich stehe auch nicht auf Beauty-Tutorials. Von den Dagi-Fans, die hier herumlaufen, hat mich noch niemand auf das Shirt angesprochen. Die hat ihre Bienchen, wir sind die Däumchen. "

(Glossar für Erwachsene: Dagi Bee: 20 Jahre, bekannt für ihre Schminkvideos (Beauty-Tutorials) und Einkaufsvideos, 2,1 Millionen Abonnenten. Bienchen/Däumchen: Fans von Dagi Bee, Fans von BrokenThumbs.)

Mitarbeit: Markus Böhm und Benjamin Braden

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 80 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Danke!
widower+2 09.08.2015
Jetzt muss ich meine 12 und 13 Jahre alten Kinder etwas seltener Fragen, was zur Hölle ihr Gebrabbel bedeuten soll.
2. Eine Luschenveranstaltung
davemciroy 09.08.2015
"...sie lesen aber auch Twitterkommentare vor...und packen Fanpost aus.". Wow. Die Jugend von heute wählt ihre Idole wirklich nach Heldentum und Können aus. Mit wie wenig kann man denn noch Star werden heutzutage???
3.
Freifrau von Hase 09.08.2015
Stimmt, als Ü-30 fühlt man sich seeeeehr alt, wenn man das liest. Trost: Niemand wird jünger. :-)
4. ...
Mindbender 09.08.2015
"knallhart nachgefragt"... Seid ihr blöd? Es ist unglaublich wie hinterwäldelrisch der Spon ist.
5. Eindeutige Insider-Shirts
butalive76 09.08.2015
Es ist doch auf den ersten Blick eindeutig, dass es sich hier um Insider-Shirts handeln, wo gar nicht jeder auf Anhieb den Sinn verstehen soll. Das macht ja den Reiz aus. Ist z. B. bei unbekannten Bands nicht anders. Oftmals sehen diese auch nicht nach Bandshirts aus sondern es prangt nur ein Wort (z. B. Name der Band oder eines Liedes oder das Motiv einer Platte) heraus.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: