Deutsche Telekom Mobiler Internetzugang bundesweit gestört

Gut eine Stunde lang waren die Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom am Freitag ohne Netz: Keine Webdienste, kein Zugang zur E-Mail. Die Ursache für die bundesweite Störung war zunächst nicht bekannt.

Deutsche Telekom: Probleme im Mobilfunknetz
AFP

Deutsche Telekom: Probleme im Mobilfunknetz


Berlin - Der Datenverkehr im Mobilfunknetz von T-Mobile ist am Freitag für mehr als eine Stunde zusammengebrochen. Webseiten, Internetdienste und E-Mail waren am Smartphone oder auf dem Tablet-Computer bundesweit nicht mehr erreichbar. Auch Hotspots der Telekom sollen betroffen gewesen sein.

"Aktuell gibt es gerade eine bundesweite Beeinträchtigung", teilte die Deutsche Telekom zu Beginn der Störung über Twitter mit. Der Störungsmelder von heise.de zeigte, dass Nutzer aus unterschiedlichen Orten keinen Zugang mehr hatten, sowohl im UMTS- als auch im LTE-Netz. Weiterhin möglich war das mobile Telefonieren.

Nach Behebung der Störung entschuldigte sich die Deutsche Telekom bei ihren Kunden. Das Unternehmen twitterte: "Es gab da eine kleine Herausforderung. Diese wurde aber gemeistert." Ein Sprecher erklärte: "Eine intensive Ursachenforschung läuft."

Der Twitter-Account "Telekom hilft", den der Konzern betreibt, gab unterdessen kontinuierliche Updates darüber weiter, wo das Mobilnetz wieder funktionierte. "Raum Göppingen", "Emsland", "Berlin", nach und nach wurden Behebungen der Störung gemeldet. Die meisten Nutzer dürften von der Rückkehr ihres Netzzugangs allerdings auf anderem Wege erfahren haben.

Viele betroffene Nutzer beklagten sich ihrerseits via Twitter über den Netzausfall - manche zogen hämische Parallelen zu den Plänen der Telekom, DSL-Zugänge künftig ab Überschreitung eines bestimmten Volumens zu drosseln. Ein prototypischer Tweet: "Ach, das ist eine Störung bei der Telekom? Dachte schon, es wäre eine neue Regelung, die Vielsurfer einfach komplett abschaltet..."

cis/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dig 31.05.2013
1. Was?
Was machen jetzt die überwiegend jungen Menschen, die nicht ohne Leben können?
derlbear 31.05.2013
2. Junge Leute
Ja, oder die, die Freitags arbeiten und nur per LTE ins Internet kommen.. Rennen doch bitte weiter mit Scheuklappen durch die Welt, sofern bei dir alles gut läuft.
jan.lolling 31.05.2013
3. über Twitter Netzausfall monieren?
dann nutzen die Simens Luftstrom ;-)
kahless1980 31.05.2013
4.
1. Was? dig heute, 12:50 Uhr Was machen jetzt die überwiegend jungen Menschen, die nicht ohne Leben können? wir können uns anpassen und gehen auf Flatrate-saufpartys und posten unsere peinlichsten Momente halt am nächsten Tag in Facebook!
budda13 31.05.2013
5.
Na, da werden se doch nicht anfangen zu drosseln!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.