Test Die besten Online-Fotodienste für den Posterdruck

Der Posterdruck vom eigenen Foto misslingt beim kleinsten Fehler. Die Riesenformate sind also eine echte Herausforderung für Fotograf und Druckerei - das Fachmagazin "Colorfoto" hat neun Anbieter getestet.

Von Martin Biebel und Monika Krajka


Die Devise hieß A2 oder mehr, als die Autoren für diesen Beitrag im Internet auf die Suche nach Fotoposter-Angeboten gingen. Und sie wurden bei fast allen großen Online-Fotodiensten fündig, selbstverständlich auch bei Allroundern wie Aldi und Lidl.


Dieses Mal gehören aber auch reine Posterspezialisten wie Euro poster oder Posterdream zum Testfeld. Die meisten Anbieter drucken nicht selbst, sondern über lassen diese Arbeit anderen Dienstleistern: Rossmann arbeitet beispielsweise mit dem Großlabor CeWe zusammen, Posterdream und einige andere verwenden HP-Druckmaschinen.

Wenn ein Testkandidat das A2-Format (42 x 59,4 cm) nicht im Angebot hatte, orderten wir kurzerhand Poster mit 40 x 60 cm oder noch größere Varianten mit 50 x 75 cm.

Unsere beiden Originalmotive lagen mit 8 und 10 Megapixeln an der unteren Auflösungsgrenze für diese Formate - etwas heikel, obwohl dies angesichts der derzeit gängigen Digitalkameras den üblichen Anforderungen entspricht.

Da der Großteil der Dienste Hochglanzpapier verwendet, war dies unsere erste Wahl.

In zwei Fällen mussten wir uns aber mit matten Oberflächen zufriedengeben. Die Preisspannen sind groß, nicht nur beim Posterdruck selbst, sondern auch beim Versand.

A2-Posterdruck für 6,99 bis 19,95 Euro - "Colorfoto" testet, ob sich der Aufpreis lohnt und wie einfach die Bestellsoftware zu bedienen ist.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.