Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

US-Außenministerin: Hillary Clinton trifft "Texts from Hillary"-Blogger

In Bilderwitzen tauscht eine fiktive US-Außenministerin Hillary Clinton böse Kurznachrichten mit Promis aus - "Texts from Hillary". Nun hat die echte Clinton die beiden Blogger getroffen, die das Mem gestartet haben.

   Clinton mit Bloggern: "Sie haben herumgealbert" Zur Großansicht


Clinton mit Bloggern: "Sie haben herumgealbert"

Es ist schon für sich ein cooles Foto. Es zeigt US-Außenministerin Hillary Clinton an Bord eines militärischen Transportflugzeuges, einer Boeing C-17-Globemaster, mit der sie am 18. Oktober des vergangenen Jahres von Malta nach Tripolis flog. Sie sitzt im kargen Frachtraum vor einem Tisch voller Akten, eine große Sonnenbrille auf der Nase, und schaut auf ihr Smartphone. Der Reuters-Fotograf Kevin Lamarque hielt diesen Moment fest.

Monate später haben die Washingtoner Lobbyisten Adam Smith und Stacy Lambe mit Hilfe der Aufnahme ein Mem gestartet. In ihren aus zwei Bildern bestehenden Kurzgeschichten lassen sie die Außenministerin fiktive Kurznachrichten mit Politikern und Prominenten austauschen. Ein Beispiel: "Ich bin keine normale Mom, ich bin eine coole Mom, oder Hillary?", schreibt Sarah Palin mit Kind auf dem Arm. Die Anerkennung bleibt ihr verwehrt: "Sei jetzt bitte still", textet Hillary zurück.

"Texts from Hillary" heißt das Tumblr-Blog, auf dem Smith und Lambe weitere Clinton-Bilderwitze veröffentlichen. Auf einem anderen Bild ist ihre Amtsvorgängerin Condoleezza Rice auf der Suche nach ihrer Sonnenbrille: "Tut mir leid, Condi, ich hab sie nicht gesehen." An der geradezu schmeichelhaft porträtierten Außenministern ist das erfolgreiche Tumblr-Blog nicht vorübergegangen.

Am Dienstag dieser Woche hat sich Clinton sogar mit den beiden Bloggern getroffen. Die veröffentlichten daraufhin auf ihrem Blog ein Foto mit sonnenbebrillter Ministerin in ihrer Mitte. Clintons Mitarbeiter Philippe Reines bestätigte das Treffen gegenüber der Nachrichtenagentur APF per E-Mail: Zehn Minuten hätten sie Zeit gehabt, die Ministerin habe sich amüsiert. "Sie haben herumgealbert."

Die fiktiven Kurznachrichten sind auf Tumblr in bester Gesellschaft. Auf "Texts from Bennett" veröffentlicht jemand Chats aus Kurznachrichten mit seinem 17-jährigen Cousin Bennett, einem Möchtegern-Gangster. Angeblich zu "100 Prozent echt", auf jeden Fall äußerst komisch.

ore

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Mem???
Ginsterwally 11.04.2012
Ist jetzt irgendein, mit Verlaub, Sch***-Gag im Web, der besonders gut ankommt, gleich ein Mem? Was ist das für eine Begriffsinflation? Haben Sie das Wort nicht verstanden oder machen Sie das absichtlich?
2. Weder lustig...
breadbaker 11.04.2012
...noch ein Mem. "Milhouse" ist auch kein Mem - wohingegen "Milhouse ist kein Mem" ein Mem ist. In diesem Sinne, Rule 33: "Lurk moar - It's never enough."
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Das Originalbild: Reuters-Fotograf Kevin Lamarque fotografierte Hillary Clinton an Bord eines Militärflugzeugs Zur Großansicht
REUTERS

Das Originalbild: Reuters-Fotograf Kevin Lamarque fotografierte Hillary Clinton an Bord eines Militärflugzeugs


Fotostrecke
Ausgesucht: Tolle Tumblr-Blogs 2011

Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: