Tierhäute: Ebay verbietet Handel mit Hunde- und Katzenfell

Das Online-Auktionshaus Ebay will in seinem deutschsprachigen Angebot keine Versteigerungen mehr zulassen, in denen Haustierhäute feilgeboten werden. Ebay kommt damit einer EU-Regelung zuvor. Tierschützer warnen vor einer "Katzenmafia".

Für Nicht-Haustierbesitzer hört sich das Ganze nach einem Witz an, einer Lappalie: Hunde- und Katzenfell darf im Internet-Auktionshaus Ebay ab sofort nicht mehr angeboten werden. Für Tierbesitzer und Tierschützer dagegen ist das eine ernste Angelegenheit: Haustierhäute sind heute eine begehrte Handelsware.

Hauskatze: Bedroht durch die "Katzenmafia"?
DPA

Hauskatze: Bedroht durch die "Katzenmafia"?

Ebay kommt mit der Ankündigung einer EU-Richtlinie zuvor: Die Agrarminister der Europäischen Union haben am 26. November 2007 ein EU-Importverbot für Hunde- und Katzenfelle beschlossen. Dies sei ein "großer Erfolg für den Tierschutz", sagte Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) damals. Ende 2008 tritt die Regelung in Kraft.

Einem Bericht der "Ostsee-Zeitung" zufolge ist in Deutschland derzeit bereits eine "Katzenmafia" am Werk, die der internationalen Handelssperre zuvorkommen will, indem sie heimische Hauskatzen einfängt, tötet und abzieht. Die Zeitung berichtet über gehäutete Tierkadaver in Müllcontainern.

Die "Tageszeitung" aus Berlin veröffentlichte im Dezember 2007 eine Schätzung, der zufolge jedes Jahr zwei Millionen Hunde und Katzen zu Spielzeug, Rheumadecken und Lederaccessoires verarbeitet werden. Gerade die angeblich der Rheumabekämpfung dienliche Katzenfelldecke bringt Haustiere in Lebensgefahr - dabei gibt es keinerlei Anhaltspunkte, dass Katzenfell hier tatsächlich mehr hilft als irgendeine andere Art von wärmendem Umschlag.

Unter das Ebay-Verbot fallen sämtliche Produkte aus dem Fell, etwa Pelze, Kleidungsstücke mit Pelzbesatz, Pelzdecken und Spielzeug. Zwar gehörten Hunde und Katzen nicht zu den geschützten Tierarten; sie würden aber oft auf grausame Weise getötet, um an das Fell heranzukommen, hieß es zur Begründung.

Bei Online-Apotheken und Versandhäusern sind unterdessen nach wie vor Katzenfelle zu haben - ab einem Preis von etwa 24 Euro für ein katzengroßes Stück. "Das Katzenfell dient zur lokalen Behandlung schmerzender Körperpartien", steht in einer online einzusehenden Produktbeschreibung. "Die wärmende Wirkung ist wohltuend und entspannend für schmerzende Gelenke und verspannte Muskeln." Die allerdings ließe sich auch mit einer schlichten Wolldecke herstellen.

cis/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ich finde alle Tierhäute und Felle irgendwie ekelig.
Fensterladen 14.07.2008
Aus welch seltsamem Grund soll man sich Tierkadaver um den Körper wickeln, wo es soviele schöne hochwertige andere Materialien gibt, die ohne Tierquälerei funktionieren?
2. naja
hcau 15.07.2008
moin zusammen. ausser manchmal (leder-)schuhen und wolle trag ich auch nix von tieren am leib. hab ja teils eigenes fell ;-) kennt jemand die band "cat rapes dog"? i don't wanna wear moosehair underwear.... aber diese sentimentalität ggüber katzen und hunden??? wo ist denn da der prinzipielle unterschied zu jedem anderen tier, das wegen seiner haut oder seinem fell umgebracht wird? das ist so ne westliche marotte, auf die die chinesen mit ihrem keine-hunde-im-restaurant-essen während olympia (siehe irgenwo auf SPON) eingehen, sonst kratzt die doch auch nicht, was wir hier denken... das ganze fällt für mich fast schon wieder unter "tierrassismus", so ein unsinn. entweder alle oder keine spezies. so, meine 5 pfennig
3. felle und leder
silke_k 15.07.2008
Zitat von sysopDas Online-Auktionshaus Ebay will in seinem deutschsprachigen Angebot keine Versteigerungen mehr zulassen, in denen Haustierhäute feilgeboten werden. Ebay kommt damit einer EU-Regelung zuvor. Tierschützer warnen vor einer "Katzenmafia".
lobenswert. aber irgendeinen weg ihre ware unters volk zu bringen, werden diese 'verbrecher' schon finden. generell ist aber jedes 'tieriesches' produkt (haut, fleisch, etc.) von gequälten tieren!!
4. Lebenserwartung der Katzen bei uns: 1 Jahr
kater tom 15.07.2008
Wir wohnen seit 2002 auf einem Dorf nahe bei Frankfurt (Oder). Wir haben seit dem 12.07.08 nunmehr die 6. Katze verloren bzw. vermissen sie. Eine Katze wurde im Alter von 6 Monaten überfahren. Die anderen sind spurlos verschwunden. Wir haben eine gründliche Recherche durchgeführt und mußten feststellen, dass auf unserem Straßenabschnitt von 400m Länge in 3 Jahren 18 Katzen verschwunden sind.(Es wurde aber keine überfahren.) Die Vermarktung von Haustierfellen zu unterbinden, ist eine gute Sache. Auch die Händler wie Apotheken und andere sollten zum Nachweis der Herkunft der Felle gezwungen werden und die Personendaten von Anbietern registrieren. Anbieter, die sich dagegen verwehren, sollten unverzüglich angezeigt werden. Es gibt z.B. seit langem strenge Regeln bei der Vermarktung von Wild, welches bekannter Maßen auch oft von nicht professionellen Leuten, von Jägern, die der Jagd in ihrer Freizeit ganz legal nachgehen, vermarktet werden darf. Hier ist ein lückenloser Herkunftsnachweis vorgeschrieben. Bei Katzen und Hunden, die sogar Eigentum von Menschen sind, was auch deutlich an ihrem gepflegten Zustand erkennbar ist, darf der Schwarzhandel blühen? Der Schritt von ebay, die Internetplattform für diesen Handel zu verbieten, ist sicher gut. Besser wäre es, wenn alle, die so etwas anbieten, zum Nachweis der Herkunft gezwungen würden und Besuch von den zuständigen Behörden bekämen. Sollte die Beschaffung der "Handelsware" Fell nicht legal erfogt sein, sofern das überhaupt möglich ist, müßte es drakonische Strafen geben. Wir haben wegen den bei uns vermißten Katzen Anzeige bei der Polizei erstattet und hatten fast 2 Jahre keine Verluste mehr. Auch nicht in der Umgebung bei den Nachbarn. Wir haben viele Hinweise auf fremde Fahrzeuge in den einzelnen Orten, wo Katzen verschwanden, erhalten. Alle diese Hinweise waren sehr ähnlich. Es scheint offensichtlich, dass hier die selben Leute über Land fahren, um Katzen zu stehlen. Oft erscheinen im Vorfeld dieser Fahrzeuge auch andere völlig fremde Fahrzeuge, die unvermittelt anhalten und scheinbar den Hund, den sie im Auto haben, zum Gassi gehen ausführen und dabei vermutlich regelmäßig von Katzen begangene Wege erkunden.(?) Die Hunde- und Katzenhalter müssen viel wachsamer werden und miteinander korrospondieren, um solche Diebstähle wenigstens zu erschweren.
5. Cats & Dogs
Otto 15.07.2008
Zitat von hcauaber diese sentimentalität ggüber katzen und hunden??? wo ist denn da der prinzipielle unterschied zu jedem anderen tier, das wegen seiner haut oder seinem fell umgebracht wird? das ist so ne westliche marotte, auf die die chinesen mit ihrem keine-hunde-im-restaurant-essen während olympia...
Ein Unterschied scheint mir darin zu bestehen, dass es, wie aus dem Artikel hervor geht, um den Klau von Katzen und Hunden geht, die sich jemand aus emotionalen Gründen "hält", nicht um des Verzehrs willen. Wir haben diese Arten nicht zum Verzehr domestiziert, also scheint mir der Vergleich zu China nicht ganz zu passen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Netzwelt
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Web
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare
  • Zur Startseite

E-Book-Tipp
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher
    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.A.

    Kindle Edition: 1,99 Euro.

  • Einfach und bequem: Direkt bei Amazon bestellen.