Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Netzwerk nicht erreichbar: Twitter kämpft mit technischen Problemen

Twitter-Fehlermeldung: Für einige User geht nichts mehr Zur Großansicht

Twitter-Fehlermeldung: Für einige User geht nichts mehr

Plötzlich ging gar nichts mehr: Ein technisches Problem hat am Dienstagvormittag Twitter lahmgelegt. Das Unternehmen sucht nach dem Grund für den Ausfall - und twitterte eine Stellungnahme, die Betroffene leider nicht lesen konnten.

Seit ungefähr 9:30 Uhr ist das soziale Netzwerk Twitter für viele Nutzer nicht mehr erreichbar. Betroffenen wird beim Aufruf der Seite eine Fehlermeldung angezeigt: "Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Danke für den Hinweis; wir werden uns sofort darum kümmern und hoffen, dass alles bald wieder normal läuft."

Langjährige Nutzer werden sich dabei wundern, dass neben der Fehlermeldung anstelle des seit Jahren bekannten Failwhale, einem gezeichneten Wal, nun ein trauriger Roboter angezeigt wird.

Ausgerechnet via Twitter schickte der technische Support des Unternehmens eine Stellungnahme, die Betroffene natürlich nicht lesen konnten: "Einige Nutzer haben derzeit Probleme, Twitter zu erreichen. Wir sind uns des Problems bewusst und arbeiten an einer Lösung."

Auf Facebook sorgte der Twitter-Ausfall für meist belustigte Beiträge. Während manch einer schlicht schrieb, Twitter sei "kaputt", fragten andere: "Twitter ist nicht erreichbar. Wo meldet man das denn jetzt bloß?"

Einem kurzen Test in der Redaktion zufolge scheint der Ausfall regional begrenzt zu sein. Während die Seite von Hamburg und Berlin aus nicht erreichbar war, konnte sie ein Redakteur von Ostfriesland aus problemlos aufrufen. Twitter-Pressesprecher Henning Dorstewitz sagte auf Anfrage, man sei mit Hochdruck dabei, das Problem zu beheben.

mak

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: