#LaaaaaaangeTweets Twitter erlaubt etwas mehr als 140 Zeichen

Der Kurznachrichtendienst Twitter gibt manchen Tweets mehr Platz. Doch es gibt Grenzen.

Twitter-Logo
REUTERS

Twitter-Logo


Mit Fotos und Videos versehene Nachrichten im Internetdienst Twitter dürfen ab sofort länger sein als 140 Zeichen. Der US-Konzern hat eine entsprechende Ankündigung von Ende Mai umgesetzt: Demnach werden angehängte Fotos und Videos sowie zitierte Tweets nicht mehr auf die Gesamtlänge des eigenen Beitrags angerechnet und verkürzen damit nicht mehr den verbleibenden Platz.

"Erzählt mehr darüber, was gerade los ist!", warb der Konzern in einem Tweet. Seit der Gründung vor zehn Jahren waren Kurzbotschaften auf Twitter auf eine Länge von 140 Zeichen begrenzt. Schon zu Beginn des Jahres war eine Lockerung der Regel im Gespräch, allerdings stieß dies bei den Nutzern auf heftigen Widerstand.

Bisher hatten allein Bilder und Links die mögliche Länge eines Tweets um gut 20 Zeichen gedrückt. Die Beschränkung auf 140 Zeichen stammt aus der ersten Twitter-Version. Damals lief der Dienst noch auf SMS-Basis und die Beschränkung hatte technische Gründe. Nach dem Wechsel auf eine Webplattform blieb das Limit und wurde zum Twitter-Markenzeichen.

Twitter Chart zeigen steckt an der Börse schon seit Längerem in der Krise. Der Anbieter kann seine Nutzerzahlen nur langsam steigern. Während der Dienst etwa bei Journalisten, Aktivisten und Prominenten von Musik bis Sport sehr beliebt ist, hapert es weiterhin an seiner Verbreitung in der allgemeinen Bevölkerung.

Die Änderungen im Einzelnen:

  • Antworten: Beim Antworten auf einen Tweet werden Nutzernamen (wie @spiegel_netz) nicht länger zu den 140 Zeichen zählen.
  • Anhänge: Für angehängte Fotos, GIFs, Videos und Umfragen werden keine Zeichen der 140 Gesamtzeichen mehr abgezogen. Das Gleiche gilt für Anhänge bei zitierten Tweets. Von normalen Internetlinks ist aber keine Rede.
  • Eigene Tweets retweeten: In Zukunft soll es möglich sein, eigene Tweets zu retweeten oder zu zitieren, "um beispielsweise einen neuen Blickwinkel oder einen Kommentar zu ergänzen", so erklärt es Twitter.

apr/AFP



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
udo l 20.09.2016
1. Dann gibt es halt
die Möglichkeit ein paar mehr Worte zu verwenden, um wenig bis keinen geistigen Innhalt in die Welt zu zwitschern.
murksdoc 20.09.2016
2. Freude schöner Götterfunken
Da wird sich die Empörungsindustrie aber freuen. Noch mehr Mobbing, noch mehr geheuchelte Betroffenheit, ich bin begeistert. (158 Zeichen, ohne Leerzeichen).
westeroseventer 20.09.2016
3. Gute Ideen
Ich habe mich schon öfter geärgert wenn ich Bilder angeheftet habe und dann der Text nicht mehr passt. Das mit den UNs in den Antworten sehe ich skeptisch da man oft den Überblick verliert ob es sich bei dem Tweet um eine Antwort oder um einen Starter bzw Airtweet handelt Das retweeten und zitieren eigener Tweets geht bereits
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.