Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Urteil gegen Heise.de: Gericht verbietet Link zu Kopierschutz-Knacker

Das Landgericht München hat dem Heise-Verlag untersagt, in einem Online-Artikel auf die Seite eines Kopiersoftware-Herstellers zu verlinken. Die Musikindustrie hatte gegen den Bericht auf Heise.de geklagt, weil er ihrer Meinung nach die Piraterie begünstigt.

DVD-Rohlinge: "Warm und trocken"
DDP

DVD-Rohlinge: "Warm und trocken"

Die Verursacher des Streits sitzen auf einer Karibikinsel "warm und trocken", wie ein Sprecher kürzlich gegenüber SPIEGEL ONLINE prahlte. In Deutschland sorgt die Software der Firma Slysoft dagegen für einen Dauerkonflikt zwischen der Musikindustrie und den Betreibern von Webseiten. Gegen Links auf die Hersteller-Homepage geht eine Münchner Anwaltskanzlei im Auftrag der Labels mit kostenpflichtigen Abmahnungen vor.

Als der Heise-Verlag in seinem Online-Angebot im Januar über eine neue Version der Software "AnyDVD" berichtete und einen Link zur Herstellerhomepage setzte, bekam das IT-Portal ebenfalls eine Abmahnung zugestellt. Mit "AnyDVD" lasse sich der Kopierschutz von DVDs und Audio-CDs umgehen, lautete der Vorwurf.

Der Heise-Verlag aber wollte sich nicht einschüchtern lassen und wies die Unterlassungserklärung zurück. Also zog die Musikindustrie vor Gericht, um die Berichterstattung zu unterbinden. Aus ihrer Sicht konnten die Kläger jetzt einen Teilerfolg verbuchen: Das Münchner Landgericht untersagte dem Verlag, einen Link zur Seite von Slysoft auf seiner Seite zu belassen. Der Bundesverband der Deutschen Phonoindustrie freut sich: Das Anliegen, "sich gegen die unerlaubte Vervielfältigung von geschützten Werken zur Wehr zu setzen", sei bestätigt worden.

Bei Heise.de sieht man den Ausgang des Verfahrens etwas anders. Denn die Industrie habe sehr viel weiter gehende Forderungen erhoben, die das Gericht aber zurückgewiesen habe. Es sei nämlich ein generelles Verbot gefordert worden, über entsprechende Software zu berichten. "Dadurch wäre die konkrete Diskussion über Herstellerangaben praktisch unmöglich gemacht worden", so Heise.de, "und sämtliche Artikel zu dieser Thematik hätten aus dem Archiv entfernt werden müssen." Dies ist aufgrund des Urteils nun nicht notwendig.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: