USA Bezahlte Musik-Downloads boomen

Im Internet floriert nicht nur das Filesharing: Im ersten halben Jahr haben sich die bezahlten Musikdownloads in den USA gegenüber 2004 verdreifacht.


Apple iPod Mini: Rekordumsatz dank Download-Boom

Apple iPod Mini: Rekordumsatz dank Download-Boom

Nach Berichten des kanadischen Radiosenders CBC wurden von Januar bis Juni 154 Millionen Songs gegen Gebühr aus dem Internet herunter geladen. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum 2004 waren es noch 55 Millionen Musikstücke, die online erworben wurden. Jetzt schon sei der Verkauf von Singles aus dem Netz für sechs Prozent der Gesamtverkäufe im Musikbereich weltweit verantwortlich. Im Vorjahr waren es noch vier Prozent.

Die CD dagegen musste Einbußen hinnehmen: Ihre Verkäufe gingen im gleichen Zeitraum um sieben Prozent zurück, gibt die Firma Nielsen SoundScan an, die Online-Verkäufe von Musik erfasst.

Einen wesentlichen Anteil am legalen Download-Boom hat Apples Musikportal iTunes, das seit seinem Start im April 2003 fast 500 Millionen Songs verkauft hat. Die Zunahme der bezahlten Downloads geht einher mit einem Rekordumsatz von Apple und den weiterhin steigenden Verkaufszahlen für iPods.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.