Verschwörungstheorien im Netz Wenn Leute glauben, dass Kondensstreifen uns vergiften sollen

Durch soziale Medien haben Verschwörungstheorien weiteren Zulauf bekommen, heißt es in der jüngsten Kolumne von Sascha Lobo. In seinem Podcast antwortet er kritischen Lesern.

Das sind Kondensstreifen am Himmel. Wirklich.
DPA

Das sind Kondensstreifen am Himmel. Wirklich.


Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #30. Verschwörungstheorien: Der Säbelzahntiger an der Elbe

Ein hunderttausendfach aufgerufenes YouTube-Video von Simon Unge über angebliche "Chemtrails" an der Elbe mag in seiner Uneindeutigkeit - ist das ernst gemeint oder nicht? - amüsant sein. Doch die Grenzen zwischen Satire, Verschwörungstheorien und Propaganda sind insbesondere in sozialen Netzwerken mitunter fließend, versuchte Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne "Der Säbelzahntiger an der Elbe" zu erklären. Im Podcast zum Text stellt er sich der Kritik seiner Leser.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" in der Regel freitags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Podcast von Sascha Lobo abonnieren, es kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.