Verschwörungstheorien Spotify hat Ärger wegen Podcast "Infowars"

YouTube und Facebook sperren zumindest einige Videos des notorischen Verschwörungstheoretikers Alex Jones. Spotify aber bietet ihm eine neue Plattform. Das bleibt nicht ohne Widerspruch.

Alex Jones
REUTERS

Alex Jones


Nutzer von Spotify können seit einigen Tagen die Show "Infowars" des rechtspopulistischen US-Amerikaners Alex Jones abrufen. Der hatte in der Vergangenheit unter anderem die Verschwörungstheorie verbreitet, dass die US-Regierung an den Anschlägen am 11. September 2001 in New York beteiligt gewesen sei. Auch behauptete er, dass der Amoklauf an der Sandy Hook Elementary School aus dem Jahr 2012 von Schauspielern inszeniert worden sei.

Erste Nutzer hatten sich bei Spotify direkt beschwert und auch in den sozialen Netzwerke gibt es Proteste. "Ernsthaft, @Spotify? Alex Jones ist verantwortlich für die Schikane an den Eltern von Sandy-Hook-Kindern und an den Opfer des Attentats in Las Vegas", schrieb die Initiative "Sleeping Giants" auf Twitter. "Und jetzt bietet ihr seinen Podcast an?"

Der Streaming-Anbieter prüft erst einmal

Spotify teilte mit, es werde derzeit geprüft, ob und in wie weit die Inhalte von Alex Jones die Richtlinien des Streamingdiensts verletzen. Dann werde entschieden, ob das Angebot ganz oder in Teilen gelöscht werde, sagte ein Sprecher.

Vor einigen Tagen hatte YouTube vier "Infowars"-Videos wegen Hassrede und der Gefährdung von Kindern gesperrt. Der YouTube-Kanal von Jones hat mehr als 2,4 Millionen Abonnenten. Zuvor hatte Facebook Jones zeitweise von seiner Plattform verbannt und einige Videos von ihm gelöscht.

dpa/pbe

Mehr zum Thema


insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sailor60 31.07.2018
1. Vielleicht benötigen die sogenannten sozialen Medien
da ja etwas gesetzliche Hilfe: Wer eine gewisse Reichweite (mehr als 500 Follower) überschreitet, muss sein Behauptungen sauber belegen. Werden diese Belege nicht mitgeliefert werden die gesamten Accounts gelöscht. Diese Firmeninternen Regelungen scheinen ja nicht zu greifen. Ist das ein Angriff auf die Meinungsfreiheit? Nein, denn er kann ja immerhin seine eigene Seite aufmachen. Er bekommt nur nicht die große Followerzahl gratis geliefert.
sarido 31.07.2018
2. Ja bitte
Zitat von sailor60da ja etwas gesetzliche Hilfe: Wer eine gewisse Reichweite (mehr als 500 Follower) überschreitet, muss sein Behauptungen sauber belegen. Werden diese Belege nicht mitgeliefert werden die gesamten Accounts gelöscht. Diese Firmeninternen Regelungen scheinen ja nicht zu greifen. Ist das ein Angriff auf die Meinungsfreiheit? Nein, denn er kann ja immerhin seine eigene Seite aufmachen. Er bekommt nur nicht die große Followerzahl gratis geliefert.
Hoffentlich werden dann Politiker nicht von einer solchen Regelung ausgenommen, wäre ja schade, wenn Talkrunden nicht von dem Substanzgewinn profitieren könnten.
locoroco69 31.07.2018
3. soso .. Verschwörungstheoretiker
Sorry .. aber glauben die Spiegel Leute ernsthaft den offiziellen Blödsinn von 9/11 ??? ernsthaft ??? Alex Jones hat übrigens auch schon seit langem vor dem Aspartam Giftmüll gewarnt .. Schon klar das solche Menschen die auch noch über so eine Reichweite verfügen .. sehr sehr unbequem sind. Diese Welt ist einfach nur krank .. Jeder noch so kleine Anflug von Wahrheit wird zur Verschwörung deklariert und es wird geblockt und gelöscht was das Zeug hält. Wieso ??
brehn 01.08.2018
4. naja
Zitat von locoroco69Sorry .. aber glauben die Spiegel Leute ernsthaft den offiziellen Blödsinn von 9/11 ??? ernsthaft ??? Alex Jones hat übrigens auch schon seit langem vor dem Aspartam Giftmüll gewarnt .. Schon klar das solche Menschen die auch noch über so eine Reichweite verfügen .. sehr sehr unbequem sind. Diese Welt ist einfach nur krank .. Jeder noch so kleine Anflug von Wahrheit wird zur Verschwörung deklariert und es wird geblockt und gelöscht was das Zeug hält. Wieso ??
Jaajaa, 9/11 waren garkeine Flugzeuge sondern verkleidete Raketen, die Fernsehbilder wurden gefälscht und die Twin-Towers wurden absichtlich mit Sprengladungen abgerissen...im übrigen war ja auch (unter Anderem) laut Jones, die Sandy-Hook und Stoneman Jones Amokläufe mit Schauspielern Inszeniert, der US-Präsident hat Wetter-Waffen und kann Tornados steuern, es gab das Pizzagate, in Charlottesville haben sich jüdische Schauspieler als Ku-Klux-Klan Mitglieder verkleidet um zu Gewalt zu provozieren und der dort verübte Anschlag mit einem Auto war eine false-flag operation....Achja, Obama ist Moslem , Hillary Clinton ist ein Dämon und beide sind nur Marionetten irgendeiner weltweiten Verschwörung (und da haben sie sogar das Schlagwort). Wer solchen Leuten wie Alex Jones unkritisch alles abnimmt, dem ist nicht mehr zu helfen, Stichworte: Medienkompetenz und Mündigkeit als Bürger in einer Demokratie.
kaltlichtkopf 01.08.2018
5. Fragen zu den Fotos vom 11.9.2001
Vier Fragen zu den Fotos die am 11.9.2001 verbreitet wurden. Wenn ich mir die Fotos des Einschlagloches des ersten Flugzeugs im WTC 1 ansehe, dann sehe ich ein kleines Loch im Gebäude aber kein Flugzeug! Keine Tragflächen oder Turbinen oder Gepäck oder menschliche Leichen. Jedenfalls ist in diesem kleinem Loch im erstem WTC Gebäude keine riesige Passagiermaschine zu erkennen. Ich sehe absolut nicht davon auf den Fotos.Genauso verhält es sich mit dem Pentagon. Es gibt nur ein kleines Loch und keine Passagiere Maschine die im Loch steckt.Keine Tragflächen oder Turbinen oder Gepäck oder menschliche Leichen. Es gibt auch kein Foto von einem abgestürzten Flugzeug in Shanksville (Pennsylvania). Es gab vor dem 11.9.2001 immer Fotos von abgestürzten Flugzeugen und nach dem 11.9.2001 gibt es auch immer Fotos von den abgestürztem Flugzeugen. Nur vom 11.9.2011 in Shanksville (Pennsylvania) gibt es kein Foto bis Heute. Ich frage mich also bis Heute wo sind diese Flugzeuge geblieben, und was ist mit den Insassen passiert? Wieso werden diese Fragen als Fake und als Verschwörungstheorien hingestellt? Das vierte Flugzeuge welches in den zweiten Turm des WTC geflogen sein soll war wohl auch etwas anderes als ein Passagierflugzeug. Wie sollen denn zwei Flugzeuge (riesengroße Hohlkörper mit zwei Kerosin Tanks) so massive Bauten wie zwei WTC Türme zum Einsturz bringen? Das Video welches den Einschlag des zweiten Flugzeuges im WTC zeigen soll, könnte in einem Filmstudios entstanden sein. Die Film Aufnahmen wurden im Nachhinein von Experten vermessen ob die Flug Höhe auf dem Video Film zum Einschlag Loch des WTC 2 passen könnten, nein es passt nicht. Das Flugzeug hätte in einer anderen Höhe Einschlagen müssen. Im WTC 2 ist kein Passagierflugzeug explodiert sondern etwas ganz anderes. Weil die Fotos vom 11.9. so widersprüchlich waren , wurden immer wieder Fotos zum 11.9. auch noch Jahre später nachgereicht. Wie z.b. Ein Foto von einem Triebwerk, welches im Pentagon gelegen haben sollte. Es fehlen aber bis Heute Fotos vom Pentagon mit Koffern oder toten Passagiere oder ein ganzes Flugzeug. Für mich ist die ganze Berichterstattung zum 11.9.2001 nicht nachvollziehbar.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.