Video-Casting YouTube gründet Online-Orchester

Fiedeln fürs Netz: In einer großangelegten Aktion sucht das Videoportal YouTube gemeinsam mit einem modernen Komponisten und dem Londoner Symphonieorchester Musiker übers Web. Sie sollen üben, Videos hochladen - und am Ende zu einem globalen Ensemble zusammengestellt werden.


YouTube will zur Casting-Plattform für klassische Orchestermusiker werden. Das " YouTube Symphony Orchestra" ( Deutsche Startseite hier) soll sich über die Videoseite finden - um ein eigens komponiertes Stück des vor allem für seine Filmmusik bekannten Komponisten Tan Dun zu spielen.

Dun, der unter anderem den Soundtrack für "Tiger & Dragon" geschrieben hat, wurde nun mit dem Schreiben einer Internet-Symphonie beauftragt. Die sollen Netznutzer weltweit üben, angeleitet von Profis, die die Stimme ihres jeweiligen Instrumentes bei YouTube in "Meisterklassen"-Videos vorstellen - und von Dun selbst, der das Stück aus einem Videofenster herausdirigiert.

Der Komponist sagte dem Fernsehsender BBC, das Internet sei eine "unsichtbare Seidenstraße, die Menschen überall auf der Welt verbindet". Man müsse seine "Eroica" getaufte Internet-Symphonie nicht mit einem herkömmlichen Instrument spielen, sondern könne sich "irgendeinen Part aussuchen und ihn mit einem beliebigen Instrument oder Objekt in jedem beliebigen Stil" spielen, beispielsweise auch mit "Stöcken oder Metall". Das Resultat müsse allerdings geeignet sein, auch im Orchesterkontext zu funktionieren.

Bis zum 28. Januar haben Nachwuchsmusiker und Profis Zeit, zu üben und sich zu bewerben. Die Sieger des Wettbewerbs dürfen im April in der New Yorker Carnegie Hall auftreten, unter der Leitung des Chefs des Symphonieorchesters von San Francisco, und an einem dreitägigen "musikalischen Gipfel" teilnehmen.

cis



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.