Videoportal Vimeo YouTubes schöne Schwester

Saubere Bilder, klarer Sound, wenig Trash: Beim Videoportal Vimeo zeigen kreative Hobby-Filmer liebevoll produzierte Kurzfilme, gegen die YouTube und Co. alt aussehen. Das Vimeo-Angebot ist kleiner, die Clips umso aufwendiger. SPIEGEL ONLINE zeigt die schönsten Filme.

Von


Der Ton scheppert, das Bild ist unscharf, die Farben verwaschen: Videos im Internet leiden oft unter grausiger technischer Qualität. Die Clips auf YouTube und Co. wurden lange Zeit für eine schnelle Übertragung im Internet dermaßen komprimiert, dass statt klarer Details grobe Klötzchen übrig blieben. Als eine der ersten Videoseiten setzte Vimeo auf hochauflösende Clips mit klarem Sound - und gewann schnell Fans und Filmemacher für sich. Zwar erlaubt auch YouTube seit November 2008 den Upload von HD-Material, doch Vimeo kam dem mehr als ein Jahr zuvor und kann nicht nur in der Technik-Disziplin punkten.

Videoseite Vimeo: Kreative Clips in hoher Auflösung

Videoseite Vimeo: Kreative Clips in hoher Auflösung

Außer hervorragender Bildqualität bestechen viele Vimeo-Clips durch ihren Inhalt, denn die hohe Videoqualität lockte Amateure wie Profis an. Hier zeigen Trickfilm-Künstler ihre Werke und angehende Filmer ihre ersten Gehversuche, Videomacher stellen stolz ihre sorgsam produzierten Aufnahmen ein.

Für das hohe Niveau der Videos sorgen außerdem die Seitenbetreiber, die sich eine "respektvolle Community" wünschen. Das scheint gut zu funktionieren, der Umgangston auf der Seite ist meist höflich. In Foren tauschen sich die Filmemacher zusätzlich aus, geben sich Tipps und besprechen die eigenen Werke. Das Rauschen ist bei Vimeo kleiner - Werbeclips, Musikvideos und TV-Mitschnitte darf nur hochladen, wer an der Produktion beteiligt war. Deshalb ist das Portal im Vergleich zu YouTube klein (nur 12.000 neue Clips werden täglich veröffentlicht), aber dafür umso schöner.

Kurzfilme, Stunts und Naturaufnahmen - SPIEGEL ONLINE zeigt die besten Vimeo-Clips.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.