Virtual Earth und Photosynth Eine Welt aus 3-D-Schnappschüssen

Microsoft macht Googles Street View Konkurrenz: Mit einer Kombination der Web-Angebote Virtual Earth und Photosynth will der Konzern nun die Erde nachbauen. Natürlich in 3D - und mit Hilfe der Anwender.


Googles Street-View-Kamerawagenflotte hat ein Problem: Sie kann nur fotografieren, wo Straßen sind. Eine Lücke, die Microsoft nur allzu gern mit der 3-D-Web-Foto-Software Photosynth füllt. Statt auf eine Flotte teurer Kameraautos setzt Microsoft auf die Knipskraft der Masse: Touristen und Hobbyfotografen, die auf ihren Reisen um die Welt und durch die Nachbarschaft digitale Schnappschüsse anhäufen und ins Web laden. Für Microsoft sind die ein wahrer Schatz: Photosynth rekonstruiert aus den Schnappschusshalden 3-D-Modelle der Welt - und das fast automatisch.

Das Ergebnis ähnelt auf den ersten Klick Googles Street-View-Dienst: Schritt für Schritt blenden Bilder ineinander über, es entsteht der Eindruck, ruckartig durch Straßen und Häuserschluchten zu schweben. Photosynth ist aber deutlich intelligenter als Googles Ansatz: Es durchsucht die Bilder, die ein Nutzer hochlädt, auf gemeinsame Ecken und Kanten, Ähnlichkeiten und Fluchtpunkte, erpuzzelt sich so ein Abbild der Welt als dreidimensionale Bildwolke.

Diese Wolke ist eine 3-D-Anordnung aller vom Nutzer hochgeladenen Bilder, zum Beispiel aus der Sammlung "Besuch am Ulmer Münster". Eine gut gelungene Wolke sieht aus wie eine Pixel-Sandburg des Fotomotivs. Jeder Punkt steht für eine markante Stelle, die verschiedene Bilder, die in einem gewissen Gebiet aufgenommen wurden, teilen. Der Nutzer blickt auf diese Pixelwolke, kann sie drehen, um sie herumgehen, in sie hinein fliegen. Je nach Blickwinkel überlagert die Wolke ein anderes Bild, das in einer verrückt gewordenen Diashow auf andere Bilder überblendet. Die Klick-Wanderung mag anfangs etwas konfus wirken, die Verwirrung aber weicht einem erstaunlich guten 3-D-Eindruck.

Virtual Earth plus Photosynth: Wir zeigen, was die Kombi leistet

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.