Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Erstaunliches YouTube-Video: Vogelmann enttarnt sich selbst als Hoax

Der Traum vom Fliegen wie ein Vogel - weiter nur ein Traum. Der holländische Flugenthusiast, der in einem Video mit selbstgebauten Flügeln abhebt, hat in einem TV-Interview zugegeben: alles nur gefälscht! In Wirklichkeit ist er ein Filmemacher mit einer Mission.

Human Birdwings / Jarno Smeets

Einen "verdammt magischen Moment" nennt es Jarno Smeets: Der Holländer ist gerade wieder gelandet, von einem Flug mit einer selbstgebauten Flügelkonstruktion, und er scheint es selbst noch nicht ganz zu glauben. Das YouTube-Video, das diesen "magischen Moment" festhält, wurde in den letzten paar Tagen mehr als vier Millionen Mal angeklickt; die Geschichte von Smeets' Erfolg ging um die Welt.

Nur: Smeets ist pure Fiktion, genau wie die Konstruktion, mit der er angeblich fliegen kann. Ein Team um den holländischen Filmemacher und Videokünstler Floris Kaayk alias Jarno Smeets hat rund acht Monate damit verbracht, eine Hintergrundgeschichte für einen erfundenen Charakter zu konstruieren und ihn mit Kameras bei seinem angeblichen Flug zu begleiten.

Auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE hatte der vermeintliche Smeets noch am Donnerstag angekündigt, bald öffentlich erneut fliegen zu wollen. Interessierte Journalisten vertröstete er aber - bei einem Transport seien die Flügel leider beschädigt worden.

Auf seiner Website erzählt Kaayk mehr über sein außergewöhnliches Projekt. Für ihn ist die Geschichte vom fliegenden Menschen ein Storytelling-Experiment, an dem Internetnutzer weltweit teilhaben und teilnehmen konnten und sollten. Dabei ging es ihm nicht darum, die Zuschauer zu betrügen, versicherte Kaayk im niederländischen Fernsehen, wo er die Geschichte vom Vogelmann selbst als Hoax enttarnte.

Im Kern des Ganzen, laut der offiziellen Erklärung: ein Traum, den viele teilen - der Traum vom Fliegen wie ein Vogel. Ein Traum, der wegen der Fortschritte in Wissenschaft und Technologie nicht mehr so abwegig wirke wie einst, erklärt Kaayk, aber eben immer noch nur ein Traum ist. Vielleicht habe er ja andere mit der Idee des Fliegens inspiriert.

Auf jeden Fall inspirierte der falsche Vogelmann allerlei Blogger und Journalisten zu ausführlichen Recherchen über die Authentizität des wundersamen Videos. Am nächsten kam der Wahrheit wohl "Wired", das Lücken im Lebenslauf der Figur Jarno Smeets aufdeckte und unter anderem herausfand, dass es weder in einer der angegebenen Firmen noch an der angeblichen Universität einen Menschen dieses Namens gab.

Ob echt oder nicht, der Clip gehört definitiv zu den besseren Internetspäßen und sagt viel aus über die Verführbarkeit im digitalen Zeitalter. Außerdem regt der vermeintliche Flug die Phantasten unter uns ein bisschen zum Träumen an. Noch nicht gesehen? Das Video einfach anklicken.

can

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Zur Autorin
  • Carolin Neumann berichtet und bloggt aus Hamburg über die Zukunft der Medien. Nebenbei schaut sie viel zu viele Serien.

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: