Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Web 2.0: Alle gucken zu, kaum einer macht mit

Besonders viele Websurfer scheinen sich an dem als "Mitmach-Internet" gepriesenen Web 2.0 nicht zu beteiligen. Eine Studie legt nahe, dass Webseiten und Online-Dienste die zu Interaktion aufrufen, meist nur zur Berieselung genutzt werden.

San Francisco - Ungeachtet des Hypes um die neuen "Web 2.0"-Internetseiten zum Mitmachen bleibt die Zahl der echten Teilnehmer einer Studie zufolge sehr klein. Lediglich 0,16 Prozent der Besucher auf der beliebten Google-Videoseite YouTube stellten dort ihre eigenen Videos zur Schau, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Internet-Marktforscher Hitwise. Auf der zu Yahoo gehörenden Foto-Seite Flickr sei das Verhältnis zwischen passiven und aktiven Nutzern ähnlich. Die allermeisten Surfer sehen sich damit lediglich den Inhalt der Seiten an und tragen nicht selber dazu bei. Einzige Ausnahme sei das Online-Lexikon Wikipedia: Fast fünf Prozent der Besuche dienen hier zum verändern von Einträgen.

YouTube: Von wegen "Broadcast Yourself. Nur 0.16 Prozent der User beteiligen sich aktiv
DPA

YouTube: Von wegen "Broadcast Yourself. Nur 0.16 Prozent der User beteiligen sich aktiv

Trotz der relativ geringen Teilnahme stellt die Hitwise-Studie jedoch nicht das rasante Wachstum der Seiten in Frage: Innerhalb von zwei Jahren habe sich die Besucherzahl fast verachtfacht. "Web 2.0 und Teilnehmerseiten entwickeln echte Zugkraft", sagte der Autor der Studie, Bill Tancer, auf einer Branchenkonferenz in San Francisco. Mittlerweile entfielen rund zwölf Prozent des US-Internetverkehrs auf solche Seiten. Vor zwei Jahren belief sich ihr Anteil auf lediglich zwei Prozent.

mak/rts

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: