Web-Videos Videoload zeigt "Lost" im Web nach US-Start

Mini-Revolution: Die Video-on-Demand-Tochter der Telekom zeigt US-Serien nach Erstausstrahlung im deutschen Web. 2,49 Euro pro Folge soll man für ein Abspielen einer Folge von "Lost" oder "Desperate Housewives" zahlen.


Der Titel ist selten dämlich ("Hot from the US"), das Angebot läuft aber immerhin im Original (wenn auch mit deutschen Untertiteln): Telekom-Tochter Videoload verkauft im Web und über die IPTV-Plattform Home Entertain US-Fernsehserien direkt nach der Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten. Konkret: Die Folgen der sechsten Staffel von "Grey's Anatomy" sind ab sofort abrufbar, die sechste Staffel "Desperate Housewives" etwas später, später "Private Practice" und im Januar die letzte "Lost"-Staffel.

Kaufen kann man diese Folgen nicht, nur leihen. Einmal gucken kostet 2,49 Euro, die HD-Version 2,99 Euro. Zum Vergleich: In den Vereinigten Staaten kostet in Apples iTunes-Store eine Folge der fünften "Lost"-Staffel 1,99 Dollar (2,99 in HD). Die komplette Staffel kann man bei iTunes für 34,99 Dollar abonnieren (49,99 Dollar für die HD-Fassung). Das US-Angebot ist billiger - und man leiht die Videos nicht nur aus, sondern kann sie so oft sehen, wie man will.

lis

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.