SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. Januar 2013, 13:14 Uhr

Tablet-Boom

PC-Verkäufe gehen zurück

Schlechte Nachrichten für PC-Hersteller: Zum ersten Mal seit fünf Jahren gingen PC-Verkäufe um Weihnachten im Vergleich zum Vorjahr zurück. Tablets und Smartphones laufen traditionellen Computern zunehmend den Rang ab. Doch auch Windows 8 dürfte eine Rolle gespielt haben.

Die Zahl hört sich erst einmal beeindruckend an: 89,8 Millionen. So viele PC wurden im vierten Quartal 2012 weltweit verkauft, hat die Marktforschungsfirma IDC errechnet. Doch das sind keine guten Nachrichten für PC-Hersteller. Denn im gleichen Zeitraum des vorigen Jahres waren es noch 95,9 Millionen verkaufter Geräte, mehr als sechs Prozent mehr. Einen so starken Rückgang hatten die Experten nicht erwartet.

Es ist IDC zufolge das erste Mal seit fünf Jahren, dass Menschen gerade zur Weihnachtszeit weniger PC kauften als noch im Jahr zuvor. Viele legten dann doch lieber Tablets oder Smartphones unter den Weihnachtsbaum. Günstige Tablets setzten PC immer mehr zu, besonders in Europa, so die Analyse. Zudem brachten 2012 Apple, Amazon und Samsung neue Tabletcomputer auf den Markt, die Preise für die Geräte gingen zurück.

Die Verkaufszahlen drückte auch die schwache Nachfrage nach Windows 8, der mit viel Fanfare gestarteten neuen Version des Betriebssystems von Microsoft. Windows 8 soll die Bedienung von Tablets und regulären PC angleichen und einen nahtlosen Übergang zwischen den verschiedenen Geräten schaffen. Käufer hätten PC erwartet, die beispielsweise eine Bedienung per Handbewegungen wie bei Smartphones ermöglichen, sagte David Daoud, der für IDC die Verkaufszahlen verfolgt. Doch sie hätten stattdessen traditionelle PC mit einem neuen Betriebssystem bekommen.

IDC gibt sich dennoch vorsichtig optimistisch. Die Analysten hoffen, dass die Nachfrage 2013 wieder angekurbelt werden könne. Dazu könnten auch sinkende Preise für neue Laptops beitragen. HP ist, gemessen an den Verkaufszahlen, weiterhin der größte PC-Hersteller weltweit.

Doch auf lange Sicht wird das den Trend zu Smartphones und Tablets nicht aufhalten. Die Analysten von NPD DisplaySearch prognostizierten diese Woche, dass 2013 erstmals mehr Tablets als reguläre PC verkauft werden könnten. Und IDC sieht das ähnlich: Für Tabletcomputer erwarte man 2013 weiterhin robuste Zuwächse.

jnb

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH