Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Windows 8.1: Microsoft räumt Probleme mit der Maus-Steuerung ein

PC-Maus: Kann unter Windows 8.1 richtig zickig werden Zur Großansicht
Corbis

PC-Maus: Kann unter Windows 8.1 richtig zickig werden

Für ein so bedeutendes Update läuft die neueste Version von Windows richtig gut: Windows 8.1 bereitete den meisten Anwendern kaum Probleme. Nur mit der Maus, das berichten vor allem Computerspieler, gibt es Ärger. Aber es gibt Abhilfe.

Der Mauszeiger lahmt, zittert über den Bildschirm oder ist einfach überempfindlich. In einigen PC-Spielen macht die Maus unter Windows 8.1 plötzlich Zicken, berichten Computerspieler. Stimmt, gab ein Microsoft-Mitarbeiter nun im Hilfe-Forum zu. Man arbeite aber bereits an einem Bugfix, einer Programmaktualisierung, die die Mausprobleme beheben soll. "Das Problem mit der lahmenden Maus ist in Wirklichkeit eine Kombination mehrerer Probleme. Aber es gibt ein paar Übergangslösungen", heißt es dort.

Bis Microsoft einen Patch veröffentlicht hat, können Nutzer demnach Folgendes tun: Wenn der Mauszeiger innerhalb eines Spiels hin- und herspringt, sich seltsam schnell oder beschleunigt bewegt oder wenn eine Profi-Maus geringere Abtastraten angibt als erwartet, sollen Spieler im Einstellungsmenü ihrer Spiele die Option "Raw Input" oder "Rohdaten erfassen" aktivieren.

Sollte der Mauszeiger an unsichtbare Grenzen stoßen und nicht alle Bereiche des Bildschirms erreichen, helfe es, die "DPI-Skalierung" zu deaktivieren. Dazu müsse man in den Kompatibilitätseinstellungen des Spiels ein Häkchen setzen (Rechtsklick auf ausführbare Spiel-Datei -> Kompatibilität -> "Skalierung bei hohem DPI-Wert deaktivieren").

Wenn Linksklicks eines Touchpads - kurz nach einer Tastatureingabe - nicht erfasst werden, muss die Eingabe-Verzögerung in den Touchpad-Einstellungen deaktiviert werden. Die Funktion soll versehentliches Klicken verhindern, aber sie scheint mit den hohen Geschwindigkeiten im Spiel nicht zurecht zu kommen. Dazu muss man in den "PC-Einstellungen" auf "Maus & Touchpad" klicken und dort in der Liste den Eintrag zum Verkürzen der Eingabeverzögerung ("Keine Verzögerung") auswählen.

Ältere Spiele sollen zudem gut auf die Kompatibilitätseinstellungen reagieren (Rechtsklick auf das Spiele-Symbol -> Einstellungen -> "Kompatibilität").

Die Probleme rühren laut Programmierer und Maus-Spezialist Mark Cranness von einer Programmier-Besonderheit her: Spiele, die nicht auf Microsofts Spieleschnittstelle "DirectInput" oder die Rohdatenerfassung von Mausbewegungen setzen, machen Ärger. Sollten die oben genannten Lösungsvorschläge nicht helfen, könnte ein Programm, dass er in einem Reddit-Forum veröffentlicht hat, Abhilfe schaffen.

fkn

Newsletter
Games und Gadgets: Die Welt digital
Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 37 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Niedlich
u.loose 04.11.2013
wundert nur, dass als Abhilfe nicht ein "Dann daddelt halt mit den Fingern auf einem Pad" angegeben wird. So wie es aussieht scheint die Maus bzw. der Stationäre PC auf ein Pad Betriebssystem aufgepfropf worden zu sein...
2. Witzig
otto1939 04.11.2013
Also wir haben da ein Auto auf den Markt gebracht. Es gibt da noch ein paar Probleme mit der Lenkung. Das kann aber leicht mit dem nächsten technischen Update behoben werden. Fahren sie einfach in die nächste Vertragswerkstatt.
3. Kein WLAN nach Update
lenitti 04.11.2013
Zitat von sysopCorbisFür ein so bedeutendes Update läuft die neueste Version von Windows richtig gut: Windows 8.1 bereitete den meisten Anwendern kaum Probleme. Nur mit der Maus, das berichten vor allem Computerspieler, gibt es Ärger. Aber es gibt Abhilfe. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/windows-8-1-maus-probleme-bei-bestimmten-spieleschnittstellen-a-931595.html
An meinem HP Laptop mußte ich erst mal die neuesten Treiber für den WiFi-Adapter installieren. Also ab ans Kabel und aktualisiert. LAN funktioniert zwar, aber er meckert über die Treiber der RJ45-Buchse. Diese lassen sich auch nicht aktualisieren.
4. W8.1? Nein Danke! *schüttel, grusel*
harald997 04.11.2013
Hatte aus Neugier W8 nach dem Erscheinen auf einen Laptop (Drittrechner) gespielt. Schaute voll lustig aus mit dem Kacheln. Nur brauchen konnte ich sie nie. Mit dem Trackpad ists zum Verzweifeln. Die weiten Wege von links nach rechts und rauf und runter. Bin drum nach kurzer Begeisterung auf den Desktop gewechselt wo ich Office, Browser etc. installierte. Fühlte sich an wie W7 - aber nur fast, weil ich nicht mehr wusste, wo ich ins System reingreifen kann. Und jetzt versucht auf 8.1 upzudaten. Keine Chance, erhalte dauernd ne 0x00... Fehlermeldung. MS kann sich 8.1 meinetwegen in die Haare oder sonstwo schmieren. Ich brauche meinen Rechner zum Arbeiten. Etwas unproduktiveres als 8/8.1 ist mir seit dem Durchschalgspapier nicht mehr untergekommen. Fazit: Bis auf Weiteres W7 nutzen.
5. Bei Microsoft Windows 8.1
tdmdft 04.11.2013
funktioniert die Maus nicht richtig? Welches Jahr haben wir, 1980? Wie lange gibt es schon mausgesteuerte Computer? Seit 1964. Und Kleinweich....?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Zum Autor
  • Felix Knoke schreibt von Berlin aus über elektronische Lebensaspekte und versucht sich vergeblich als Hitproduzent in seinem Wohnzimmerstudio.

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.



Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: