360-Grad-Videos auf YouTube Mittendrin beim Technofestival

YouTube hat eine Funktion freigeschaltet, die das Hochladen von 360-Grad-Videos ermöglicht. Die ersten Clips mit Rundumsicht zeigen sprechende Früchte und feiernde Massen.

Feierszenen vom Festival Tomorrowland: Jetzt auch mit Rundumsicht - zumindest auf bestimmten Geräten

Feierszenen vom Festival Tomorrowland: Jetzt auch mit Rundumsicht - zumindest auf bestimmten Geräten


Beauty-Blogger, Web-Comedians und Hobbysportler können ihren Zuschauern bald neue Perspektiven eröffnen - per Rundumblick durchs Schlafzimmer, durchs Studio oder in der Natur. Am Freitag hat YouTube per Blogeintrag bekannt gegeben, dass sich nun auch 360-Grad-Videos auf das Videoportal hochladen lassen.

Die Möglichkeit, die Kamera zu bewegen, wird zunächst nur Zuschauern angeboten, die passende Clips im Browser Chrome oder mit der YouTube-App für Android abrufen. Im Browser wählt man das Sichtfeld per Mausbewegung, in der Android-App reicht es, sich mit dem Smartphone oder Tablet zu drehen. "Wir arbeiten dran, dasselbe für das iPhone, das iPad und andere Geräte zu realisieren", schreibt YouTube-Manager Sanjeev Verma.

360-Grad-Videos sind in Zeiten von Virtual-Reality-Brillen und erster 360-Grad-Kameras technisch nicht mehr revolutionär, doch ihre Zahl wirkt überschaubar. Bekannte Beispiele sind zum Beispiel diese Hubschrauberaufnahme von einem Vulkanausbruch und eine Reportage des Magazins "Vice" über New Yorker Proteste gegen Polizeigewalt.

Diese Clips stehen schon online

Um eine Vorstellung davon zu geben, wie Videos mit Rundumsicht wirken, hat YouTube eine kleine Playlist mit ausgewählten Clips veröffentlicht. Darunter ist etwa dieser professionell produzierte Clip, der das Technofestival Tomorrowland bewirbt, das im belgischen Boom stattfindet:

Ebenso gibt es eine spezielle Folge der Web-Comedyshow "Annoying Orange" zu sehen, in der Früchte sprechen können:

Und wer will, kann auch ins Cockpit eines Formel-1-Wagens steigen. Der Clip wurde bereits 2012 aufgenommen. Red-Bull-Fahrer Sebastien Buemi ist auf einer Strecke im norwegischen Rakkestad unterwegs:

Hinweis: Falls die Rundumsicht bei Ihnen nicht möglich ist, prüfen Sie, ob Sie wirklich Chrome oder die neueste Version der Android-App von YouTube nutzen. In anderen Browsern und zum Beispiel auf iOS-Geräten werden die Videos wie normale YouTube-Clips abgespielt.

mbö

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aequis_aequus 15.03.2015
1. Tomorrowland hat mit Techno wenig bis gar nichts am Hut.
Ich würde mich freuen, wenn sich auch die Spiegel Onlineautoren etwas mehr mit den Genres der elektronischen Musik auseinander setzten würden. Bei Tomorrowland läuft auf der Mainstage seit Jahren hauptsächlich EDM. Mit Techno hat dies nicht im geringsten etwas zu tun.
snoopyrulz 16.03.2015
2. @aequis_aequus
Klar wäre es wünschenswert, wenn da ein wenich mehr diffenziert wird. Aber wie soll sich jeder der Autoren mit tausenden Subgenres von zig Musikrichtungen auskennen? Ich als Laie z.B. könnte keinen Unterschied erkennen, zwischen Techno, Electro, EDM (?? noch nie von gehört) oder was es da sonst noch gibt. Beziehungsweise falls ich da einen Unterschied erkenne könnte ich es keinem Gerene zuordnen. Ihnen geht es eventuell ja genauso, wenn es um andere Musikrichtungen geht. Für mich gibt es z.B. himmelweite Unterschiede zwischen Punkrock und Hardcore, während andere da nur mir den Schultern zucken. Ich kenne sogar Leute, die zwischen Punk und Metal nicht unterscheiden können, weil es sich für sie alles gleich anhört.
Atmosphaeres 16.03.2015
3. Virtuelle Entspannung
Ein 360 Grad Entspannungsvideo von einem Deutschen Producer (mir) in Irland: https://www.youtube.com/watch?v=HsfChQs9v6g
tkreuer 16.03.2015
4. Storytelling
Wir haben kurz vor Weihnachten einen Film in 360º Technik produziert. Vor allem, um zu testen, wie Storytelling mit dieser Technik funktioniert. https://youtu.be/p2cY2MVhaDs Uns hat's Spass gemacht.
tammlon 03.10.2015
5. 360 Grade Videos
Das bietet echt ungeahnte Möglichkeiten. Dieses Video zum Grand Canyon fand ich ganz cool: http://360s.tv/video.php?v=2x3G7_7XYR4
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.