Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nach Streit mit Google: Microsoft veröffentlicht YouTube-App für Windows-Handys

Windows Phone: Jetzt auch wieder mit YouTube-App Zur Großansicht
REUTERS

Windows Phone: Jetzt auch wieder mit YouTube-App

Die Differenzen mit Google scheinen ausgeräumt, Microsofts vor Monaten aus dem Verkehr gezogene YouTube-App für Windows Phones steht in neuer Version zum Download bereit. Eigentlich müssten die Anwender jetzt zufrieden sein - doch es hagelt bereits Kritik.

Im Mai hatte Microsoft auf Googles Druck hin seine für Windows Phone 8 veröffentlichte YouTube-App zurückgezogen. Google stieß sich daran, dass die App es ermöglichte, Werbung auszublenden und Videoclips herunterzuladen. Nun ist das Abspielprogramm wieder im Windows Phone Store zu finden. Die App läuft auf Windows Phone 8 und auch auf der älteren Version 7.5.

Damit scheint ein monatelanger Streit zwischen den Konzernen ein Ende gefunden zu haben. Anfang des Jahres hatte Microsoft moniert, Google habe bislang keine YouTube-App für Windows Phone zur Verfügung gestellt. Daraufhin entwickelte der Konzern selbst eine solche App, die wegen der erwähnten Verstöße gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen die Ablehnung Googles gestoßen war. Danach hatte Microsoft wieder eine ältere Version der Anwendung online gestellt, die nicht viel mehr konnte als Videoclips abzuspielen.

Bislang, so "The Register", habe der Werbe- und Suchmaschinenriese keinerlei Stellungnahme zu Microsofts Neuentwicklung abgegeben. Doch die Annahme, dass der Konzern die in der App enthaltenen Funktionen billige sei wahrscheinlich.

Die ersten Nutzerbewertungen nach dem Update fallen allerdings wenig schmeichelhaft aus. Zahlreiche Berichte über Fehlermeldungen und Abstürze der App sowie erzürnte Aufforderungen, die Probleme umgehend zu beseitigen, füllen die Kommentarspalten der YouTube-App im Windows Phone Store.

Auch "Ars Technica" zeigt sich wenig begeistert von der Neufassung. Zwar gebe es nun die Möglichkeit, Handy-Videos hochzuladen. Allerdings sei deren Größe bei Nutzung des Mobilfunknetzes auf fünf Megabyte begrenzt. Größere Dateien würden eine W-Lan-Verbindung voraussetzen. Videos mit mehr als hundert Megabyte würden gar nicht akzeptiert. Unter diesen Einschränkungen leide der Nutzen der Anwendung ganz erheblich. In der aktuellen Fassung seien die begrenzten Upload-Möglichkeiten frustrierender, als wenn es gar keine Funktion zum Hochladen gäbe.

meu

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Adblock
EvilGenius 15.08.2013
Zitat von sysopREUTERSDie Differenzen mit Google scheinen ausgeräumt, Microsofts vor Monaten aus dem Verkehr gezogene YouTube-App für Windows Phones steht in neuer Version zum Download bereit. Eigentlich müssten die Anwender jetzt zufrieden sein - doch es hagelt bereits Kritik. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/youtube-app-fuer-windows-phone-ist-wieder-da-a-916702.html
Es gibt Werbung auf Youtube? Ist mir noch gar nicht aufgefallen...
2. Kindergarten
Bud Hill 16.08.2013
Ich als WindowsPhone Nutzer empfinde diesen Kleinkrieg wirklich als absolut nervend!!! Auch wenn WP weltweit noch keine zweistelligen Marktanteile hat, sollten die WP Nutzer für Google doch genügend potentielle Kunden darstellen, um ihnen gleichwertige Produkte anzubieten wie den Nutzern von Apple Produkten. Dies macht Google für WP Nutzer alles andere als sympatischer!!!
3. Datenvolumen vs. W-Lan
Bud Hill 16.08.2013
Ich streame Videos eigentlich ausschließlich über W-Lan Verbindungen. - Auch auf dem Smartphone! ;-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Zum Autor
  • Richard Meusers schreibt als Autor für SPIEGEL ONLINE über die Digitalisierung.

Netzwelt auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel.


Anzeige
  • Christian Stöcker:
    Spielmacher

    Gespräche mit Pionieren der Gamesbranche.

    Mit Dan Houser ("Grand Theft Auto"), Ken Levine ("Bioshock"), Sid Meier ("Civilization"), Hideo Kojima ("Metal Gear Solid") u.v.a.

    SPIEGEL E-Book; 2,69 Euro.

  • Bei Amazon kaufen.
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: