Nach Einigung mit Gema Diese zehn YouTube-Hits gibt's jetzt auch für deutsche Nutzer

Von Nirvana bis Rihanna: YouTube hat sich mit der Gema geeinigt. Viele bislang gesperrte Musikvideos sind jetzt auch für deutsche Nutzer verfügbar. Zehn Empfehlungen.


Diese Videos sind in Deutschland jetzt verfügbar: YouTube hat sich nach einem jahrelangen Streit mit der Verwertungsgesellschaft Gema auf eine Lösung verständigt. Viele Musikvideos waren wegen der Auseinandersetzung für deutsche YouTube-Nutzer bislang gesperrt. Nun zahlt YouTube eine Abgabe an die Gema - und deutsche Nutzer können sich über einige neue Clips von internationalen Stars und deutschen Lieblingen auf der Plattform freuen. Wir haben zehn sehenswerte Beispiele gesammelt:

1. Nirvana: "Smells like teen Spirit"

2. Deichkind: "Leider geil"

3. Lady Gaga: "Telephone"

4. Michael Jackson: "Thriller"

5. Rihanna: "Bitch Better Have my Money"

6. Psy: "Gangnam Style"

7. Guns'n'Roses: "November Rain"

8. Shakira: "Waka Waka"

9. Marteria feat. Yasha: "Verstrahlt"

Und ein bisschen Internethumor zum Schluss - mit diesem 63 Millionen Mal geklickten Video zur Musik von Daft Punk:

10. Daft Hands: "Harder, better, faster, stronger"



Haben auch Sie einen Video-Tipp für uns? Schreiben Sie uns in den Kommentaren!

ace, gru

Mehr zum Thema


insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
RustinCohle 01.11.2016
1. #1
Prince - "Cream" https://www.youtube.com/watch?v=1Lmq6RDn5O8
BernieistAnders 01.11.2016
2. Wieso wird darüber den ganzen tag berichtet?
Als wäre das so eine sensationelle Nachricht. Es gab doch viele add-ons mit denen man diese Sperre sehr leicht umgehen konnte, für viele ändert sich also wahrschenlich gar nichts.
irgendwieundsowieso 01.11.2016
3. Der rote Button hat mich nie interessiert...
... denn ich bin diesem unsäglichen Streit zwischen der GEMA und Youtube nur müde lächelnd mit dem Plugin proxtube entgegengetreten - das hebelte sofort die Sperre aus und die Videos waren frei. Ich lass mich doch von solchen Streithähnen nicht bevormunden!
irgendwieundsowieso 01.11.2016
4. Stimmt....
... wer die ganzen Add-ons nicht kannte, den interessiert es auch nicht, dass es diese Sperre gab, oder dass sie jetzt aufgehoben ist. Aufregung um nichts!
skade 01.11.2016
5.
wegen den hier gezeigten Musikvideos feiere ich die Aufhebung der Sperre nicht!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.