Ein Toter, viele Verletzte Massenkarambolage auf A33 bei Paderborn

"Sichtweiten von nahezu null": Plötzlicher Nebel hat auf der Autobahn 33 bei Paderborn eine Massenkarambolage ausgelöst. Ein Fahrer starb, Dutzende wurden verletzt.


Bei einer Massenkarambolage auf der A33 bei Paderborn sind ein Mann getötet und 66 Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

24 Fahrzeuge seien in den Unfall verwickelt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei. Als Ursache gab er plötzlich auftretenden Nebel an, mit Sichtweiten von "nahezu null". Die Nebelbank habe wohl einige Fahrer zu plötzlichem Bremsen bewegt, wodurch andere Autos auffuhren.

Ein 79-Jähriger Mann wurde bei dem Unfall getötet. Nach der Karambolage gegen 1 Uhr war die Autobahn bis in die Morgenstunden auf beiden Seiten gesperrt.

pad/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.