A2 in Niedersachsen 19-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke

Er stieg aus dem Auto aus, weil ihm schlecht war, und beugte sich übers Geländer: Dabei ist ein Mann in Niedersachsen 25 Meter tief von einer Autobahnbrücke gestürzt. Er starb an der Unglücksstelle.


Ein 19-Jähriger ist beim Sturz von einer Autobahnbrücke in Niedersachsen ums Leben gekommen. Der junge Mann war in der Nacht zum Sonntag mit zwei Begleitern in einem Auto auf der A2 unterwegs, als ihm schlecht wurde, wie ein Polizeisprecher in Nienburg sagte.

Zeugenaussagen zufolge bat er den Fahrer des Wagens auf Höhe der Ortschaft Schermbeck, am Straßenrand anzuhalten, da er sich übergeben müsse. Aus zunächst ungeklärter Ursache stürzte er dann aus rund 25 Metern Höhe in die Tiefe. Er starb noch an der Unglücksstelle.

Da es sich laut Polizei um ein sehr unwegsames Gelände handelt, war zur Bergung der Leiche auch ein Höhenrettungsteam im Einsatz.

oka/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.