Stauende übersehen Transporterfahrer stirbt nach Unfall auf der A6

Ein 25-Jähriger ist auf der A6 tödlich verunglückt. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte offenbar einen Stau zu spät bemerkt.


Die Autobahn A6 war bei Nürnberg am Mittwochabend gesperrt, es bildete sich ein Stau. Der 25 Jahre alte Fahrer eines Transporters übersah das Stauende fuhr mit nahezu ungebremster Geschwindigkeit auf einen Autotransporter auf.

Infolge des Aufpralls wurde die linke Seite des Fahrzeugs weggerissen. Der Transporter geriet ins Schleudern und stieß mit einem weiteren Lkw zusammen.

Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund 80.000 Euro aus. Für die Bergungsmaßnahmen wurde die A6 ab der Anschlussstelle Amberg-Ost in Fahrtrichtung Tschechien bis 23.35 Uhr gesperrt.

mmm



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.