Abgang Nr.7 Hanka


AP

"Hexe" wurde die Abbruchunternehmerin aus dem Osten schnell getauft - nicht zuletzt wegen der beiden auffälligen roten Strähnen in ihrer langen schwarzen Mähne. Doch auch mit dem Charakter der 31-jährigen gelernten Kunst- und Deutschlehrerin hatte so mancher Containerbewohner schwer zu kämpfen. Besonders unter den Damen schwelte der Schwesternkrieg um die Vorherrschaft im Haus. Intrigen und Eifersucht waren an der Tagesordnung. Am 11. November wurde die Frau mit der markanten Gabriele-Krone-Schmalz-Frisur schließlich aus der WG gewählt. Die Welt außerhalb hatte da schon ein ganz anderes Bild der Dresdnerin kennen gelernt: Ende Oktober veröffentlichte eine Boulevardzeitung Nackfotos von "Hexe Hanka".



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.