Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Absturz in Buffalo: Cockpit-Scheibe und Tragflächen waren vereist

Die Ermittler haben erste Hinweise auf die Ursache für den Flugzeugabsturz mit 50 Toten im US-Bundesstaat New York: Kurz vor dem Unfall sprachen die Piloten über eine Vereisung auf den Tragflächen und dem Fenster des Cockpits. Dann sei das Flugzeug ins Schlingern geraten.

Washington - Knapp einen Tag nach dem Absturz einer Passagiermaschine im US-Staat New York verdichten sich die Hinweise darauf, dass eine starke Vereisung der Tragflächen zu dem Unfall geführt oder zumindest dazu beigetragen haben könnte. Aber auch andere Ursachen würden nicht ausgeschlossen, sagte ein Sprecher der US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB am Freitag.

Bei dem Unglück in der Nacht zum Freitag waren alle 49 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Außerdem starb der Bewohner eines Hauses, in das die Propellermaschine beim Landeanflug auf den Flughafen von Buffalo nahezu senkrecht gestürzt war. Die NTSB leitet die Ermittlungen.

Wie Sprecher Steve Chealander vor Journalisten mitteilte, sprachen die Piloten der Unglücksmaschine kurz vor dem Absturz von einer "erheblichen Vereisung" der Tragflächen und der Cockpit-Frontscheibe. Das gehe aus ersten Untersuchungen des Stimmenrekorders hervor, der zusammen mit dem Flugschreiber am Freitag aus den Trümmern geborgen worden war.

Nach Angaben des NTSB-Vertreters bemerkte die Besatzung die Vereisung, nachdem die Maschine die Landeerlaubnis erhalten hatte und ihre Flughöhe verringerte. Demnach vereisten die Frontscheibe sowie Teile der Flügel, obwohl das Enteisungssystem funktionierte. Während des Landeanflugs sei das Flugzeug dann ins Schlingern geraten. Im Anschluss und kurz vor Ende der Aufnahme habe die Besatzung versucht, das Steuer und die Landeklappen hochzuziehen, sagte der NTSB-Vertreter. "Das ist alles, was wir von der Aufnahme bislang haben." Die Ermittlungen stünden jedoch noch am Anfang und bislang könne nichts als Unfallursache ausgeschlossen werden.

sac/dpa/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Flugzeugabsturz auf New York: Feuersbrunst im Wohngebiet


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: