Nach vier Jahren Achtjähriger gibt das Rauchen auf

Schon mit vier Jahren hat er begonnen zu rauchen - und vier Jahre frönte Ilham aus Indonesien seinem Laster. Nun ist der Junge wieder clean. Mit einer Spezialbehandlung hat er seine Sucht besiegt.

Mehr als eine Schachtel hat der achtjährige Ilham am Tag geraucht
DPA

Mehr als eine Schachtel hat der achtjährige Ilham am Tag geraucht


Jakarta - Der achtjährige Ilham aus Indonesien, der seit vier Jahren rund 25 Zigaretten am Tag rauchte, ist von den Glimmstängeln losgekommen. Einige Wochen nach Beginn seiner Entziehungskur in Jakarta habe Ilham mit dem Rauchen aufgehört, sagte Arist Merdeka Sirait von der indonesischen Kinderschutzkommission. "Er hat aufgehört zu rauchen, aber es besteht die Gefahr, dass er wieder anfängt, wenn sein Umfeld ihn nicht unterstützt", sagte Sirait.

Ilhams Eltern hatten die Behörden um Hilfe gebeten. Sie hatten berichtet, dass ihr Sohn Gegenstände zerstörte oder Fenster einschlug, wenn er keine Zigaretten bekam. "Er ist jetzt ruhiger", sagte Sirait. Seine Eltern könnten nun wieder mit dem Jungen spazieren gehen oder ein Buch mit ihm lesen. Schon zwei Kilogramm habe Ilham innerhalb eines Monats zugenommen.

Bereits vor zwei Jahren hatte der zweijährige Kettenraucher Ardi für Aufsehen gesorgt. Der junge Indonesier hatte 40 Zigaretten am Tag gequalmt. Ardi konnte mit der gleichen Kur wie Ilham entwöhnt werden. Der Junge war durch ein Video auf dem Internetportal YouTube bekannt geworden, das ihn beim Rauchen zeigte.

Indonesien hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO die höchste Quote junger Raucher weltweit: Mehr als 37 Prozent der Gymnasiasten und Studenten rauchen. Auch ein Viertel der Kinder zwischen drei und 15 Jahren geben an, bereits geraucht zu haben.

kha/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.