Fauxpas Drogeriekette druckt Hitler ins Malbuch

Eine niederländische Drogeriekette hat Adolf Hitler in einem Malbuch verewigt. Erst die empörten Kundenreaktionen zwangen die Verantwortlichen zu einer Reaktion.

Hitler-Motiv im Malbuch einer niederländischen Drogeriekette
AFP

Hitler-Motiv im Malbuch einer niederländischen Drogeriekette


Kunden einer niederländischen Drogeriekette haben beim Blick in ein Malbuch eine unangenehme Entdeckung gemacht. Dort ist ein gezeichneter Adolf Hitler in Uniform mit Hakenkreuz zu sehen - das Bild ist zum Ausmalen gedacht.

Nach Beschwerden aus der Kundschaft nahm das Unternehmen Kruidvat das Malbuch aus dem Handel. "Das tut uns sehr leid", entschuldigte sich ein Sprecher, berichtet die niederländische Agentur ANP.

Mehrere Kunden hatten ein Foto von der Abbildung aus dem Malbuch auf der Facebook-Seite des Unternehmens veröffentlicht. Die Hitlerfigur ist in viele kleine Felder aufgeteilt, die man bunt ausmalen kann. Das Unternehmen spricht von einem bedauerlichen Irrtum und will nun untersuchen, wie es dazu kommen konnte.

koe/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.