Alabama Bus mit US-Schülern stürzt in Schlucht

Im US-Bundesstaat Alabama ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Charterbus mit texanischen Schülern an Bord stürzte 15 Meter tief in eine Schlucht.

Rettungskräfte an der Unfallstelle
AP/Gregg Pachkowski/Pensacola News Journal

Rettungskräfte an der Unfallstelle


Nahe Loxley im US-Bundesstaat Alabama ist ein Ausflugsbus von der Fahrbahn abgekommen und in eine Schlucht gestürzt. Der Fahrer kam bei dem Unfall ums Leben. Dem Busunternehmen zufolge wurden zahlreiche der insgesamt 42 Insassen verletzt, drei von ihnen schwer.

An Bord des gecharterten Busses befanden sich der Polizei zufolge Schüler aus Texas, die einen Ausflug nach Disney World in Florida unternommen hatten. Das Fahrzeug stürzte den Angaben zufolge 15 Meter tief. Die Interstate 10 war für zehn Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Warum der Bus in den Abgrund stürzte, ist noch unklar. Schüler der Channelview High School in Texas sagten Lokalmedien, sie hätten zum Unfallzeitpunkt geschlafen und seien erst durch den Aufprall geweckt worden.

ala/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.