Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nach 70 Jahren: Ring von abgestürztem Briten an Familie zurückgegeben

Rund 70 Jahre nach dem Absturz eines britischen Luftfahrtingenieurs in Albanien ist dessen Ehering an die noch lebende Schwester zurückgegeben worden. "Heute ist mein Bruder nach Hause zurückgekehrt", sagte die 93-Jährige.

Ring von abgestürztem Briten übergeben: Forever Fotos
AFP

Tirana - Sergeant John Thompson war im Oktober 1944 an Bord einer Maschine der britischen Luftwaffe, als diese in der Nähe von Martanesh, etwa 60 Kilometer südöstlich von Tirana, abstürzte. Alle sieben Insassen galten seitdem als vermisst.

Jetzt konnte Thompsons hochbetagte Schwester Dorothy Webster einen Ring an sich nehmen, den ihr Bruder 70 Jahre zuvor an der Hand getragen hatte. Im albanischen Verteidigungsministerium in Tirana übereichte die zuständige Ministerin Mimi Khodeli der 93-jährigen Britin den Goldschmuck mit der Gravur "Joyce & John".

"Heute ist mein Bruder nach Hause zurückgekehrt", sagte Webster unter Tränen. Den Ring hatte die im Rollstuhl sitzende Schwester Thompsons in einer Schachtel auf ihrem Schoß liegen. In der Schachtel befanden sich außerdem ein Stück Erde vom Absturzort und ein Splitter des Flugzeugwracks.

Auch Websters Sohn Alan war mit nach Tirana gekommen. Er sagte, nach all den Jahren könne die Familie endlich mit dem Verlust abschließen. "Wir wissen jetzt, wo John ist. Er ist da oben in den Bergen."

"Niemand hatte Informationen über den Verbleib des Flugzeugs oder seiner Besatzung", sagte ein Mitarbeiter des Militärattachés der britischen Botschaft in Tirana, Gerd Kaceli.

Im Sommer 1960 allerdings hatte Jaho Cala beim Holzfällen den Ring gefunden, in etwa 40 Kilometer nördlich von Tirana. Sterbliche Überreste der Vermissten habe man aber nicht entdeckt, sagte Calas heute 63-jähriger Sohn Xhemil, der die Übergabe an die Angehörigen initiiert hatte. Er sei aber sehr froh, nun dem letzten Willen seines Vaters entsprochen zu haben: "Ich werde an sein Grab gehen und sagen 'Ruhe sanft', denn dein letzter Wunsch ist erfüllt."

Der Luftfahrtingenieur Thompson hatte nur ein halbes Jahr vor seinem Tod geheiratet. Seine Frau Joyce heiratete zwei Jahre nach seinem Verschwinden erneut. Sie starb 1993 im Alter von 70 Jahren.

ala/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: