Amtlich Michael Jackson klaut bei Al Bano

Ein Gericht in Rom hat's entschieden: Michael Jacksons "Will you be there" ist einem Song des italienischen Musikers Al Bano "nachempfunden" worden. Für den Ideenklau soll der US-Star allerdings nur milde 4000 Mark Strafe berappen.


Rom - Das im Erfolgs-Album "Dangerous" erschienene Stück sei ein Plagiat des Songs "I cigni di Balaka" vom italienischen Schlagersänger Al Bano. Zahlreiche "Jacko"-Fans waren hyper-enttäuscht von dem Urteil, während Al Bano von einem "Sieg der italienischen Pop-Musik" sprach. Nach jahrelangem Prozeß ließ das Amtsgericht ausdrücklich mildernde Umstände gelten. Noch nicht völlig geklärt ist allerdings die Frage eines Schadenersatzes. Italienische Zeitungen schrieben am Mittwoch, dies werde vermutlich in einem weiteren Prozeß geregelt. Dann dürfte es auch um wesentlich mehr Geld gehen, es wird von einer Summe in Höhe von mindestens fünf Millionen Mark gesprochen.

Michael Jackson - hier bei seinem Auftritt bei "Wetten, daß..." - hat sich zum Klau von 37 Noten hinreißen lassen.
REUTERS

Michael Jackson - hier bei seinem Auftritt bei "Wetten, daß..." - hat sich zum Klau von 37 Noten hinreißen lassen.

Jackson selbst war vor zwei Jahren zu einem spektakulären Auftritt vor dem Gericht erschienen. Seine Anwälte beteuerten, er habe den Al-Bano-Song nicht einmal gekannt. Allerdings war das Lied Al Banos, der früher mit seiner Frau Romina Power Erfolge feierte, seinerzeit auch in den USA gespielt worden. Es heißt, es sei über weite Passagen geradezu identisch mit dem Jackson-Hit. "37 Noten in dem Stück sind genau gleich", sagte Al Bano. "Der italienische Schlager hat einen Sieg über die amerikanische Legende errungen."

Allerdings unterbreitete Al Bano, der erst vor kurzem schlagzeilenträchtig die Trennung von seiner Frau bekanntgab, bereits ein "Friedensangebot": Er wolle mit Jacko ein gemeinsames Konzert in Italien für Kosovo-Kinder geben.



© SPIEGEL ONLINE 1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.