Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Auf die Nuss: Eichhörnchen verletzt drei Menschen

Putzig, possierlich und total harmlos - von wegen. Im niederbayerischen Passau hat ein wild gewordenes Eichhörnchen drei Menschen angefallen und verletzt. Erst ein Rentner konnte das aggressive Tier stoppen.

Passau - Das Eichhörnchen war durch eine offene Terrassentür in ein Wohnzimmer gesprungen und hatte dort eine Frau in die Hand gebissen, wie die Polizei meldete. Dabei schnappte das Nagetier so fest zu, dass die 70-Jährige in Panik auf die Straße rannte. Erst dort konnte sie das Tier abschütteln.

Eichhörnchen mit Nuss: Von einem Rentner erschlagen
DDP

Eichhörnchen mit Nuss: Von einem Rentner erschlagen

Ein 33 Jahre alter Bauarbeiter wurde das nächste Opfer des Nagers, er bekam Kratzer an Hand und Unterarm ab, konnte sich aber erfolgreich wehren. Das Eichhörnchen flüchtete dann in einen angrenzenden Garten und attackierte dort einen 72 Jahre alten Mann, der das Tier schließlich mit einer Krücke erschlug. Das Landesuntersuchungsamt in Oberschleißheim bei München überprüft nun, ob das Eichhörnchen Tollwut hatte.

jdl/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: