Tödlicher Unfall im Fitnessstudio 15-Jähriger wird von 100-Kilo-Gewicht erdrückt

In Australien hat ein Teenager den Besuch im Fitnessstudio mit dem Leben bezahlt. Beim Bankdrücken fiel ihm das enorme Gewicht auf den Hals.

Rettungswagen (Symbolbild)
DPA

Rettungswagen (Symbolbild)


Ein Schüler aus Brisbane in Australien ist nach einem schweren Unfall in einem Fitnessstudio seinen Verletzungen erlegen. Der 15-jährige habe versucht, ein 100-Kilo-Gewicht zu stemmen, berichtet dieBrisbane Courier Mail. Das schwere Gewicht sei ihm jedoch beim Bankdrücken auf den Hals gefallen.

Der 15-Jährige sei von dem Gewicht erdrückt worden. Der Junge kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo Ärzte fünf Tage um sein Leben kämpften. Am Samstag sei er schließlich gestorben. Die Familie des Jungen teilte in einem Statement mit, er habe aber als Organspender ein besonderes Vermächtnis hinterlassen. "Ben hat seine Organe gespendet und schenkt damit anderen Menschen Leben", heißt es in dem Statement.

Nach dem Unfall wurde allerdings auch Kritik laut. Der 15-Jährige sei in dem Fitnessstudio erst eine halbe Stunde nach dem Unfall gefunden worden, monierte eine Frau, die ihren Namen nicht nennen wollte. Ihr Mann habe den Jungen gefunden, sagte sie der australischen Zeitung "The West". "Ich verstehe nicht, warum kein Personal in der Nähe war."

Außerdem dürfen Jugendliche unter 16 Jahren in dem Fitnessstudio eigentlich nur unter Aufsicht an die Geräte.

fok/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.