Australien Buckelwal rammt Touristenboot - mehrere Verletzte

Mehrere Reisende verloren das Bewusstsein, andere zogen sich Knochenbrüche zu: Vor der australischen Küste ist ein Boot mit einem Wal kollidiert.


Vor der australischen Ostküste hat ein Buckelwal ein achteinhalb Meter langes Touristenboot gerammt. Wie die Lokalzeitung Townsville Bulletin berichtet, flogen die Teilnehmer der Tour am Samstag durch die Wucht des Zusammenpralls von ihren Sitzen. Einige zogen sich dabei Verletzungen zu.

Zwei Reisende verloren demnach durch den Aufprall das Bewusstsein, andere erlitten Knochenbrüche oder Platzwunden. Insgesamt seien vier der Passagiere ins Krankenhaus gebracht worden, darunter auch der Besitzer des Bootes, Oliver Galea: "Wir hatten Glück, dass wir nicht gekentert sind oder über Bord geworfen wurden", sagt er.

Die Gruppe war im Bundesland Queensland zu einem Angelausflug aufgebrochen, auf dem Rückweg kam es zu dem Zusammenstoß. Zunächst habe niemand gewusst, was passiert war, sagte Kapitän Galea der australischen Nachrichtenagentur AAP. Alle hätten von jetzt auf gleich am Boden gelegen. Erst nach dem Zusammenstoß habe einer der Touristen den Wal davonschwimmen sehen. Ein solch "abgefahrener Unfall" komme nur selten vor, sagte Galea.

ege/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.