Australien Krokodilkenner stirbt bei Autounfall

Er galt als wahrer "Crocodile Dundee" und wurde mit zahlreichen Dokumentationen bekannt: Jetzt ist der australische Krokodilexperte Malcolm Douglas bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt.


Sydney - Der durch zahlreiche Filmdokumentationen bekannte australische Krokodilexperte Malcolm Douglas ist mit seinem Auto tödlich verunglückt. Der 69-Jährige, der eine Krebserkrankung und zahlreiche Zusammentreffen mit gefährlichen Wildtieren überlebte, fuhr in einem von ihm aufgebauten Tierschutzgebiet gegen einen Baum, wie Zeitungen am Donnerstag berichteten. Der als Abenteurer bekannte Douglas war 1976 mit einer Doku über das australische Hinterland schlagartig bekannt geworden.

In den folgenden Jahren drehte der Tierexperte mit dem buschigen Bart zahlreiche weitere Filme, für die er sich nach eigenem Bekunden oft in Gefahr begab. Millionen von Australiern sahen die Streifen mit Begeisterung. Im Jahr 2004 wurde bei Douglas Prostatakrebs festgestellt, die Ärzte gaben ihm noch 18 Monate zu leben. Der als Vorbild für die "Crocodile Dundee"-Filme mit Paul Hogan geltende Douglas überstand die Erkrankung jedoch. Im Nordwesten Australiens baute er auch zwei Tierschutzparks auf.

jdl/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.