Faule Wombats Kampf den Kilos

Abspecken heißt die Devise für Wombats in einem australischen Zoo. Weil die Tierchen von sich aus eher nicht zu Sportsgeist neigen, setzen Tierpfleger nun auf ihren Entdeckungsdrang.

Rockhampton Zoo

Donna ist eine eher gemütliche Dame. Bewegung ist nicht ihr Ding, und deswegen muss sie nun abspecken - finden zumindest die Tierpfleger im australischen Rockhampton, die sich um den südlichen Haarnasenwombat kümmern. Derzeit wiegt sie rund 32 Kilo, etwa so viel wie ein durchschnittlicher Zehnjähriger. Zwei bis drei Kilo sollen jetzt runter.

Weil Wombats von sich aus eher nicht zur Sportskanone mutieren, wird Donna nun regelmäßig an die Leine genommen und zum Spazierengehen ausgeführt. Sie lebt mit elf anderen Artgenossen im Zoo. Inzwischen nimmt die Hälfte der Gruppe am Fitnessprogramm teil.

"Sie lieben es", sagt Yvette Fenning, Teamleiterin des Zoos. Donna sei "ein ziemlich fauler Wombat". Um ihr mehr Bewegung zu verschaffen, habe man den Futternapf ans entfernte Ende des Geheges gestellt. Aber genug Bewegung habe Donna dadurch nicht bekommen. Dabei sei Aktivität angesichts eines Hüftleidens dringend nötig.

Wombats sind nur etwa vier Stunden am Tag aktiv. Die Tierpfleger warten die Wachphasen - etwa um halb elf am Vormittag - ab und nehmen die Wombats dann an die Leine. Die Tiere bestimmen, wo es langgeht. "Man muss sie tun lassen, was sie wollen", sagte eine Helferin. "Wenn sie erst mal in die Gänge kommen, sind sie ganz aufgeregt, umherzulaufen und das neue Gelände zu sehen."

Wombats nehmen sehr energiearme Nahrung zu sich, weil sie einen geringen Grundumsatz haben. Deshalb sei es sinnvoller, sie zu bewegen, anstatt auf Diät zu setzen, sagt Fenning. Für eine Studie seien Wombats in freier Natur beobachtet worden. "Sie bewegten sich in 24 Stunden nur 170 Meter weit", sagte sie. Selbst ein energiegeladenes Exemplar habe es auf weniger als einen Kilometer gebracht.

Fenning rät, den Haarnasenwombat nicht mit dem Nacktnasenwombat zu verwechseln. Während Erstere ruhig und tolerant seien, würden Letztere zu aggressivem Verhalten tendieren. Ein Nacktnasenwombat lebe im Zoo. "Einmal haben wir versucht, ihn an der Leine auszuführen. Es endete damit, dass vier von uns um unser Leben gerannt sind."

ulz



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.