Bayern Geisterfahrerin auf B2 - Lkw-Fahrer verhindern Unfall

Insgesamt sieben Kilometer war eine 73-Jährige als Falschfahrerin unterwegs. Zwei Lkw-Fahrer haben womöglich Schlimmeres verhindert.


Zwei Lkw-Fahrer haben in Bayern eine Straße blockiert und so möglicherweise einen Geisterfahrer-Unfall verhindert. Eine 73-Jährige war laut Polizei am Morgen bei Donauwörth in falscher Richtung auf die Bundesstraße 2 gefahren.

Die Lkw-Fahrer waren demnach durch ein Rundfunkwarnung auf die Falschfahrerin aufmerksam geworden. Sie blockierten in einiger Entfernung die Fahrbahn, damit nicht noch weitere Autofahrer der Seniorin entgegensteuerten.

Die Falschfahrerin sei insgesamt sieben Kilometer in Richtung Augsburg unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Die 73-Jährige habe erst angehalten, als sie auf der anderen Seite der Leitplanke eine Streife mit Blaulicht sah. Als die Beamten die Frau befragten, habe sie einen verwirrten Eindruck gemacht.

Damit ihr nicht noch einmal solch ein Fehler passiert, hat sie offenbar eine Entscheidung getroffen. Laut Polizei soll sie angekündigt haben, sie wolle für immer auf ihren Führerschein verzichten.

Im Video: Brauchen wir einen Rentner-TÜV? - Fahren bis der Arzt kommt

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.