Unfall in Hessen Ringe vergessen - Braut verunglückt auf Weg zur Hochzeit

In Hessen hat eine Braut auf dem Weg zur eigenen Hochzeit die Eheringe vergessen - und musste noch einmal umkehren. In der Eile verlor sie dann die Kontrolle über ihr Auto.

Unfallort zwischen Babenhausen und Langstadt
Alexander Keutz / Einsatzreport Südhessen / DPA

Unfallort zwischen Babenhausen und Langstadt


Eine Braut, die ihre Eheringe bei den Eltern vergessen hatte, ist auf dem Weg zur eigenen Trauung mit dem Auto verunglückt. Die 25-Jährige war laut Polizei wegen ihres Brautkleids nicht angeschnallt und wurde durch den Wagen geschleudert, als sie in einer Kurve auf der verregneten Landstraße bei Babenhausen die Kontrolle über das Auto verlor.

Es überschlug sich und blieb auf dem Dach liegend an einem Baum hängen. Die Frau aus dem südhessischen Rodgau sei mittelschwer verletzt worden, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Der Beifahrer, bei dem es sich nicht um den Bräutigam handeln soll, habe die 25-Jährige aus dem Fahrzeug gezogen. Zwei weitere Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen; die vier Insassen kamen in umliegende Krankenhäuser.

Die Frau war der Polizei zufolge auf dem Weg zu ihrer kirchlichen Trauung. Sie hatte umkehren müssen, weil sie die Ringe im Haus ihrer Eltern hatte liegen lassen. Ob die Trauung inzwischen nachgeholt wurde, ist nicht bekannt. Verheiratet war die Frau aber schon vor dem Unfall: Standesamtlich hatte sie die Hochzeit schon vollzogen.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.