Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bärtige Braut: Schleier gelüftet - Mann lässt sich scheiden

Augenscheinlich kommt es nicht jedem Mann ausschließlich auf die inneren Werte an: Ein Araber jedenfalls sah sich über die vermeintliche Schönheit seiner verschleierten Braut arglistig getäuscht und verlangte - kaum waren die Gesichtshüllen gefallen - die sofortige Scheidung.

Dubai - Der Bräutigam, ein Botschafter, entdeckte erst nach der Unterzeichnung des Ehevertrags, dass seine Verlobte einen Bart hat und schielt, wie die Zeitung "Gulf News" am Mittwoch berichtete. Der Mann kannte seine Braut demnach zunächst nur von Fotos. Später habe sich dann herausgestellt, dass ihre Schwester abgelichtet worden war.

Bei den wenigen persönlichen Treffen mit seiner Verlobten konnte er ihr Gesicht nicht sehen, weil sie den in der Golfregion verbreiteten Nikab trug - einen Gesichtsschleier, der nur einen schmalen Sehschlitz für die Augen frei lässt.

Als er seine Braut, eine Medizinerin, nach der Unterzeichnung des Ehevertrags zum ersten Mal umarmen wollte, habe er dann entdeckt, "dass sie einen Bart hatte und schielte". Der Botschafter zog daraufhin gegen seine Schwiegereltern vor Gericht, von denen er sich betrogen fühlte. Die Ehe wurde geschieden. Zur Nationalität von Braut und Bräutigam machte die Zeitung keine Angaben.

jdl/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: