Bambi-Verleihung: Soloauftritte von Boris und Sabrina

Wohl nichts fieberten die Hunderte Fans vor dem Berliner Estrel Convention Center mehr entgegen als dem Auftritt von Boris Becker und Sabrina Setlur. Zur 52. Bambiverleihung kam das angebliche Paar allerdings getrennt.

Berlin - Lächelnd, aber wortlos schritt Setlur in Leopardenmantel und schwarzem Kleid über den roten Teppich. Wenig später kam auch der sichtlich angespannte Becker. Er sei wirklich überrascht, dass die Trennung von seiner Frau Barbara nun schon seit Tagen die Medien beherrsche, sagte der 33- Jährige bei RTL-"Explosiv". Ob es an dem Abend noch eine Begegnung mit Setlur geben werde, ließ er offen.

Um ihre angebliche Beziehung ranken sich wilde Gerüchte: Setlur, Becker
DPA

Um ihre angebliche Beziehung ranken sich wilde Gerüchte: Setlur, Becker

Boulevardzeitungen hatten von einer möglichen Liebesbeziehung berichtet. Setlur und Becker hatten dies jedoch dementiert. Die Bambi-Verleihung ist Beckers erster öffentlicher Auftritt seit der Trennung von seiner Frau vor vier Tagen.

Schmuse-Sänger Eros Ramazzotti und Hollywoodschauspielerin Sandra Bullock waren unter den ersten, die über den roten Teppich schritten. "Ich bin sehr aufgeregt, dass ich den Bambi bekomme", sagte Bullock, "so aufgeregt, dass ich meine ganze Familie mitgebracht habe." Weitere Preisträger sind unter anderem Popstar Jennifer Lopez, "Tiger" Tom Jones und Franz Beckenbauer, dem Becker die Trophäe überreicht. In insgesamt 15 Kategorien vergibt die Burda Media AG goldene Bambis.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Bambi
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback