Bayern Feuerwehr überfährt achtjähriges Mädchen

Der Fahrer eines Feuerwehr-Oldtimers hat beim Abbiegen ein acht Jahre altes Mädchen übersehen. Er war auf dem Weg zu einem Fest im bayerischen Ort Trostberg. Das Kind starb an seinen Verletzungen.


Ein Mädchen in Oberbayern ist von einem abbiegenden Feuerwehrwagen erfasst worden und an den Verletzungen gestorben.

Die Achtjährige befand sich nach Angaben der Polizei am Samstagnachmittag mit anderen Kindern an einer großen Straße in Trostberg im Landkreis Traunstein. Wegen eines Festes der Trostberger Feuerwehr, bei dem es auch ein Kinderprogramm gegeben habe, seien viele Kinder in der Gegend unterwegs gewesen.

Einige Mitglieder der örtlichen Feuerwehr waren gerade auf dem Weg zum Fest und wollten rechts abbiegen, als sie aus noch ungeklärten Gründen das Mädchen mit ihrem Wagen erfassten. Wie das "Traunsteiner Tagblatt" berichtet, handelte es sich um einen Oldtimer-Einsatzwagen.

Helfer der Feuerwehr, die beim Fest mitwirkten, seien an den Unglücksort geeilt und hätten Erste Hilfe geleistet. Trotz sofortiger Behandlung erlag die Achtjährige jedoch im Krankenhaus ihren Verletzungen. Das Feuerwehrfest sei nach dem Unfall abgebrochen worden, heißt es in dem Zeitungsbericht.

lov/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.