Bayern Jägerin stirbt durch Schuss

In Unterfranken ist eine Frau bei der Jagd gestorben. Die Polizei geht davon aus, dass der Lebensgefährte der 47-Jährigen den tödlichen Schuss abgab. Nun soll geklärt werden, ob es sich um einen Unfall handelt.


Im Landkreis Miltenberg ist eine Jägerin angeschossen und tödlich verwundet worden. Die 47-Jährige war am Dienstagabend gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten in einem Wald unterwegs, als der Schuss fiel. Das teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg mit.

Die Frau starb am Unglücksort. Der 50 Jahre alte Lebensgefährte wurde vernommen, "um zu klären, ob es sich dabei um einen Unglücksfall handelt oder ob ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt", sagte ein Polizeisprecher. "Wir gehen schon davon aus, dass er geschossen hat."

Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes sollen bei den Ermittlungen helfen.

ulz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.