Presseschau: "Papst Benedikt schockiert die Welt"

"Er hatte den Vatikan nicht im Griff", kommentieren die einen. "Papst kündigt in historischem Schritt Rücktritt an", schreiben die anderen. Die Reaktionen der Weltpresse auf den Rücktritt von Benedikt XVI. sind gemischt. Eine Auswahl.

Benedikt XVI.: "Den Vatikan überrumpelt" Zur Großansicht
AFP/ Osservatore Romano

Benedikt XVI.: "Den Vatikan überrumpelt"

SCHWEIZ

Neue Zürcher Zeitung: "Der Theologenpapst. Sein bleibendes Verdienst ist es, im polyfonen Stimmengewirr immer wieder an das unterscheidend Christliche erinnert zu haben."

Tages-Anzeiger: "Er hatte den Vatikan nicht im Griff"


ÖSTERREICH

Kronen Zeitung: "Paukenschlag im Vatikan: Papst Benedikt XVI. tritt Ende Februar zurück"

Der Standard: "Einer der ältesten Päpste der Kirchengeschichte legt sein Amt nieder"

Die Presse: "Der Papst resigniert - und macht den Weg frei für Neues. Die Ankündigung des Rückzugs beweist seine Größe"


ITALIEN

Il Messagero: "Der Papst ist müde, am 28. gibt er sein Pontifikat auf"

Corriere della Sera: "Ich spüre die Altersmüdigkeit"

Il Giornale: "Historischer Verzicht"

Osservatore Romano: "Benedikt XVI. gibt sein Pontifikat auf"


ENGLAND

The Guardian: "Papst fehlt die Kraft, um weiterzumachen"

Daily Mail: "Papst Benedikts schockierender Rücktritt: Pontifex, 85, ist der erste seit 600 Jahren, der sein Amt niederlegt, weil er nicht mehr die Kraft hat, weiterzumachen"

Daily Telegraph: "Papst tritt zurück: Benedikt XVI. macht schlechte Gesundheit verantwortlich"

The Mirror: "Der Papst tritt zurück!"

The Sun: "Papst Benedikt schockiert die Welt mit 'Ich trete zurück'-Ankündigung"


IRLAND

Irish Times: "Vatikan nach Rücktrittsankündigung des Papstes überrumpelt"

Irish Independent: "Papst Benedikt hört wegen schlechter Gesundheit auf"


FRANKREICH

Le Monde: "Ein Pontifikat, das durch wiederholte Krisen geprägt war"

Le Figaro: "Benedikt XVI., ein mit Kontroversen verbundener Papst"


SPANIEN

El Mundo: "Benedikt XVI. entschloss sich im März 2012 zu seinem Rücktritt"

ABC: "Benedikt XVI., der Papst des Wortes - Joseph Ratzinger verzichtet auf sein Pontifikat und hinterlässt ein außergewöhnliches theologisches Erbe"


USA

New York Times: "Papst Benedikt tritt zurück - nennt Alter als Grund für Schritt mit wenigen Präzedenzfällen"

Washington Post: "Papst will aus Altersgründen zurücktreten - Benedikt XVI. beschreibt schwindende Stärke von Geist und Körper"

Los Angeles Times: "Papst Benedikt XVI. tritt zurück - erstmals seit fast 600 Jahren legt Pontifex Amt nieder"

San Francisco Chronicle: "Papst Benedikt XVI. will zurücktreten - Pontifex nennt schlechte Gesundheit als Grund, soll am 28. Februar gehen, wird nach 600 Jahren der erste Papst, der das Amt niederlegt"


INDIEN

Hindustan Times: "Papst kündigt in historischem Schritt Rücktritt an, nennt schlechte Gesundheit als Grund"

Times of India: "Papst Benedikt XVI. überrascht die Welt, will wegen Gebrechlichkeit zurücktreten"


DEUTSCHLAND

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Dem christlichen Denker und Religionsphilosophen blieb es wichtig, während seines Pontifikats seine Interpretation von Leben und Lehre Jesu zu schreiben. (...) Die Stürme der Massenbegeisterung, die der Papst bei seinen Reisen erlebte, waren mehr das Ergebnis von Amtscharisma und lebendiger Erinnerung an seinen Vorgänger, als dass sie der introvertierte, scheue deutsche Gelehrte auf dem Papstthron selbst geweckt hätte. Ratzingers Bedeutung als Theologe ist über jeden Zweifel erhaben."

Frankfurter Rundschau: "Er hinterlässt eine Kirche, die zutiefst verunsichert und geschwächt ist, die sich den Vorwurf machen lassen muss, in Fragen der Sexualmoral und der gesellschaftlichen Liberalisierung keinen Millimeter vorangekommen zu sein."

Stuttgarter Zeitung: "Für seine sehr einsame, kirchenhistorisch fast einzigartige Entscheidung wird Papst Benedikt XVI. Mut gebraucht haben, der ihm umgekehrt noch einmal hohe Anerkennung garantiert. "

Süddeutsche Zeitung: "Es ist Größe und Tragik zugleich: Nur mit seinem Rücktritt sprengt Benedikt die Ketten der Tradition, überall sonst hat er an diese Ketten nicht gerührt, da und dort hat er sie sogar verstärkt; nur dieses eine Mal wächst er über sich, über sein Herkommen, sein traditionelles Verständnis von Kirche hinaus. (...) Die Kirche war selten so reformbedürftig wie am Ende des Pontifikats Benedikts."

Tagesspiegel: "Konservativ und traditionell und leider abgewandt von dem, was ihn als jungen Konzilstheologen vielleicht einmal beseelt haben mag."

ulz/wit

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Papst Benedikt XVI.
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren

Fotostrecke
Papst-Rücktritt: Von Joseph Ratzinger zu Benedikt XVI.
Zitate von Benedikt XVI.

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil


VIDEO
Twitter zu #Papst #Benedikt

Fotostrecke
Papstwahl: So funktioniert das geheime Konklave