Berlin Doppeldeckerbus brennt komplett aus

Ein Bus der Berliner Verkehrsgesellschaft hat Feuer gefangen. Der Doppeldecker brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand - offenbar, weil der Fahrer rasch reagierte.


In Berlin-Spandau ist ein Linienbus in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. Laut Feuerwehr gab es keine Verletzten, weil der Fahrer des Doppeldeckers alle Insassen rechtzeitig zum Verlassen des Busses bewegen konnte.

Das Feuer brach den Angaben zufolge gegen 7 Uhr im Oberdeck des Busses der Berliner Verkehrsbetriebe aus. Die Brandursache ist bislang unklar.

Auf Bildern der Feuerwehr ist zu sehen, wie Flammen aus dem oberen Teil des Doppeldeckers schlugen. Die Scheiben barsten. Dichter Rauch stieg auf.

Nach etwa 20 Minuten konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr eigenen Angaben zufolge die Flammen unter Kontrolle bringen. Wegen des Löscheinsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus. Die Fahrbahn muss repariert werden und wurde bis auf Weiteres gesperrt.

Video: Retter im Brennpunkt - Männer unter Feuer

SPIEGEL TV

wit/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.